AdUnit Billboard
Sprechfunkerlehrgang - Neun Teilnehmer aus fünf Feuerwehren absolvierten die 16-stündige Ausbildung

Richtige Kommunikation am Einsatzort erlernt

Lesedauer: 
Das Bild zeigt die Teilnehmer, die den Lehrgang in Osterburken absolvierten, zusammen mit dem Ausbilderteam, Lehrgangsleiter Gerhard Schmitt und dem stellvertretenden Kreisbrandmeister Thomas Link. © Feuerwehr Osterburken

Osterburken. Neun Teilnehmer aus den Feuerwehren Ravenstein, Rosenberg, Seckach, Osterburken und aus der Werkfeuerwehr Magna haben den 16 Ausbildungsstunden umfassenden Lehrgang Sprechfunker unter Corona-Bedingungen mit einem guten Prüfungsergebnis abgeschlossen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das Ausbilderteam mit Lehrgangsleiter Gerhard Schmitt und den Ausbildern Michael Daniel und Tobias Volk vermittelte erfolgreich das notwendige Fachwissen zu den unterschiedlichsten Themenbereichen. Dazu gehörten rechtliche und physikalische Grundlagen, Gerätekunde, Durchführung des Sprechfunkverkehrs, Sprechfunkübungen und Verkehrsentwicklung.

Zum Lehrgangsabschluss vor dem Feuerwehrgerätehaus Osterburken begrüßte Lehrgangsleiter Gerhard Schmitt neben den Teilnehmern den stellvertretenden Kreisbrandmeister Thomas Link. Schmitt blickte nochmals auf den Verlauf des bei der Feuerwehr kürzesten, aber wichtigen Lehrgangs zurück. Ohne die Kommunikation am Einsatzort würde sicherlich einiges schieflaufen. Wichtig sei es auch, die Regeln einzuhalten, die man in diesem Lehrgang lerne.

„Das Lernziel wurde erreicht und alle Lehrgangsteilnehmer haben bestanden“, so Schmitt. Zudem lobte er die von den Teilnehmern sowohl im schriftlichen als auch im praktischen Teil erbrachten Leistungen des für das Ausbilderteam „angenehmen“ Lehrgangs. Deshalb könne man mit ruhigem Gewissen die Urkunden übergeben. Schmitt bedankte sich bei den Feuerwehrmitgliedern für die freiwillige Teilnahme an diesem Lehrgang zum Wohle der Bevölkerung. Wichtig sei es, durch Übungen das Erlernte weiter zu vertiefen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Thomas Link bedankte sich beim Ausbilderteam sowie bei den Lehrgangsteilnehmern. Die Ausbildung sei wichtig, denn bei der Kommunikation könne man viel falsch machen. Link überreichte mit Ausbildungsleiter Schmitt die Lehrgangsurkunden an die Teilnehmer Marvin Killian, Kira Schmitt, Julian Harlacher, Lukas Rothengaß, Marvin Schwab (alle Ravenstein), Sören Bauer (Rosenberg), Felix Kolb (Seckach), Hellmut Schiff (Werkfeuerwehr Magna) und Marius Gramlich (Osterburken).

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1