KK-Schützenverein Osterburken

Mark Ambros ist der neue Schützenkönig

Traditionelles Königsschießen mit Proklamation des Königs und des Prinzen

Lesedauer: 
Mark Ambros ist der neue Schützenkönig, Michael Kronhart Schützenprinz. © KK-Schützenverein

Osterburken. Zum jährlichen Schießen um die Würde des Schützenkönigs und Prinzen nebst Gefolge trafen sich die Mitglieder und Gäste am Samstagabend im Schützenhaus in Osterburken. Besondere Grüße des Oberschützenmeisters (OSM) Thomas Hefner galten neben Mitgliedern und Gästen dem noch amtierenden Schützenkönig Albert Philipp Englert und dem Schützenprinzen Marius Pflüger.

Nach spannenden Wettbewerben führten Sportleiter Phillip Englert und der OSM die Siegerehrung des AZO-Ehrenpokals durch. Englert gab dabei bekannt, dass daran auch Gäste teilnehmen durften und freute sich über die Beteiligung von insgesamt 37 Schützen. Geschossen wurde mit dem KK-Gewehr auf 50 Meter Entfernung auf ein verdecktes Ziel, in diesem Jahr einem Bild des neuen Luftdruckstandes. Nachdem der Schuss von Andry Kronhart dem Ziel am nächsten kam, durfte er den AZO-Ehrenpokal als Wanderpokal in Empfang nehmen.

Mit 28 Startern beim Königsschießen und neun Teilnehmern beim Prinzenschießen zeigte sich der OSM sehr zufrieden und gab zunächst die Ergebnisse beim Prinzenschießen bekannt: Den dritten Platz und somit 2. Ritter mit einem Teiler von 387,8 wurde Christian Kowatschitsch, den zweiten Platz und 1. Ritter wurde mit 251 Teiler der noch amtierende Schützenprinz Marius Pflüger. Sieger und somit neuer Schützenprinz 2022 mit einem Teiler von 57,9 wurde Michael Kronhart. Der Vorjahressiegers Marius Pflüger übergab die Prinzenkette, vom OSM wurde die neue Prinzenscheibe überreicht.

Mehr zum Thema

Vereinswettbewerb

Turntag in Weikersheim sorgt für strahlende Augen

Veröffentlicht
Von
tsv
Mehr erfahren
Gemeinderat Ravenstein

Führungswechsel bei der Feuerwehr

Veröffentlicht
Von
Helmut Frodl
Mehr erfahren

Im Anschluss wurden die Ergebnisse des Königsschießen bekannt gegeben: Insgesamt wurde sechs Mal die Zehn getroffen. Den 4. Rang und somit Schwarzritter wurde mit einem Teiler von 137,7 Lukas Deimel, ihm folgte als 2. Ritter mit einem Teiler von 87,8 Philipp Englert, 1. Ritter mit einem Teiler von 71,2 wurde Tim von Müller. Neuer Schützenkönig mit einem Teiler von 14,8 wurde Mark Ambros der sowohl die Königskette aus den Händen seines Vorgängers Philipp Englert als auch die neue Königsscheibe vom OSM überreicht bekam.