AdUnit Billboard
Kulturkommode Osterburken - Letzte Vorstellung vor der Winterpause am 20. November

Kabarettistin Stefanie Kerker in Osterburkebn: Sie hat die Lizenz zum Trödeln

Lesedauer: 
Mit Stefanie Kerker verabschiedet sich die Kulturkommode Osterburken am Samstag, 20. November, in die Winterpause. © Sabine Bloch

Osterburken. Mit Musik-Kabarett geht es am Samstag, 20. November, in der Baulandhalle der Römerstadt in die Winterpause der Kulturkommode Osterburken.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Ihr Name ist Kerker – Stefanie Kerker. Und sie hat die Lizenz zum Trödeln. Allerdings auch Probleme, davon Gebrauch zu machen. Denn selbst in den letzten Winkeln des privaten Alltags lauert es, das „Schneller, Höher, Weiter!“: Mach was aus dir! Mach was aus deiner Beziehung! Mach was aus deinen Kindern! „Improve your style! Improve your smile! Improve your Hinterteil!“

Mehr zum Thema

Die wichtigsten News des Tages

FN Mittags Newsletter - Jetzt anmelden!

Mehr erfahren

Befehl erteilt

Ukulele, Boomwhackers und weitere skurrile Klangwerkzeuge im Anschlag spioniert sich Stefanie Kerker durch ihr Leben und das ihrer Mitmenschen. Sie stolpert vom Wäschekorb in die Wirtschaftspolitik, vom Windeleimer in die Nachhaltigkeitsdebatte, kommt von Linsen über Spätzle zu turbokapitalistischen Bildungsidealen und überall da, wo sie die Gekidnappten des allumfassenden Wettbewerbs aufspürt, erteilt sie wortwitzig, feinfühlig und selbstironisch den Befehl zum Trödeln. Nicht zum hippen „Slowdown“ oder zum trendigen Entschleunigen, um den Akku für den nächsten Sprint wieder aufzuladen – sondern zum Trödeln. Ohne „um zu“.

Man wird bereichert

„Bei Stefanie Kerker paaren sich Raffinesse, analytischer Blick und kluge List zu einem Kabarettabend, aus dem man bereichert hinausgeht, weil man begreift, wo man fremdbestimmt agiert – und damit findet man vielleicht auch den Weg, bei sich selbst zu bleiben“, so Lisa Fitz.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1