AdUnit Billboard
Musikschule Bauland

„Jugend musiziert“-Preisträger geehrt

Gelungenes Abschlusskonzert

Lesedauer: 
Geehrt: Unser Bild zeigt (von links) Bürgermeister Jürgen Galm, István Koppányi, Veronika Köpfle, Joan Park, Emilia Köpfle, Joen Park, Kristian Koppányi, Nikola Irmai-Koppányi. © Musikschule Bauland

Osterburken. Das Abschlusskonzert der Musikschule Bauland fand im Marc-Aurel-Saal des Römermuseums statt. In der ersten Hälfte erhielten die Zuhörer einen Querschnitt aus dem Repertoire der einzelnen Klassen in großer und kleiner Besetzung – von Anfängern bis zu Fortgeschrittenen musizierten Schüler im voll besetzten Saal und zogen ihre Zuhörer in ihren Bann mit ihren gekonnt vorgetragenen Beiträgen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

So durften die Kinder der musikalischen Früherziehung unter Leitung von Ulrike Gall und mit Unterstützung von einzelnen Instrumentalisten den Anfang machen mit dem Lied „Der kleine Fridolin“. Nathan Winter und Maximilian Neufeld entführten mit ihrem Lehrer Sebastian Stahl in japanische Klangwelten mit „Don Don Doko“ auf Trommeln. Pia Bachert und Margareta Herrmann spielten im Anschluss auf Blockflöten und wurden dabei von ihrer Lehrerin Nelli Krug am Akkordeon begleitet. Im nächsten Beitrag zeigte Julian Breitling sein Können am Drumset, ehe Pauline Bischof zarte Klavierklänge aus dem Konzertflügel entlockte.

Sophia Engewald und ihre Geigenlehrerin Mariel Müller-Brincken brachten zwei Duos des ungarischen Komponisten Béla Bartók zu Gehör. Dana Kuhn aus Klasse Sarah Kähs faszinierte die Zuhörer mit ihrer außergewöhnlichen Stimme und erntete langanhaltenden Applaus. Liliana Lamas Erler musizierte mutig und voller Freude mit ihrer Lehrerin Elvira Jochim am Flügel.

Coole Rhythmen

Mehr zum Thema

Joseph-Martin-Kraus-Musikschule Buchen

Julia Janny „Schülerin des Jahres“

Veröffentlicht
Von
zeg
Mehr erfahren
Sommerkonzert der Musikschule Hardheim

Jeder Beitrag vermochte auf seine Art zu überzeugen

Veröffentlicht
Von
Adrian Brosch
Mehr erfahren

Leonhard Kemmerer vertrat die Klasse von Judit Köcsky-Vogel an der Gitarre. Mit coolen Rhythmen ging es weiter am DrumSet mit Valentin Balagula aus der Klasse von Diego Longo und mit dem berühmten Song Beautiful von Christina Aguilera, interpretiert von Olivia Fink aus der Klasse von Anna-Lena Kolbenschlag. Den krönenden Abschluss der ersten Konzerthälfte bildete das fulminante Klavierstück Bohemian Rhapsodie von Queen, das souverän und mit voller Hingabe von Selina Deßner erklang.

In der zweiten Hälfte nahm Veronika Köpfle, Vorsitzende des Fördervereins der Musikschule Bauland, die Ehrung der Preisträger des Musikwettbewerbs „Jugend musiziert“ vor.

Die Musikschule Bauland war auch dieses Mal auf allen Ebenen vertreten – von Regional- über Landes- bis hin zur Bundesebene gab es insgesamt acht Preisträger in unterschiedlichen Kategorien.

Auf Regionalebene erhielt Emelie Schönbein (Popgesang) einen dritten Preis, Johanna Schneider, Fiona Schönbein (beide Popgesang), Kristian Koppányi (Violoncello) einen ersten. Preis und Emilia Köpfle (Popgesang) sowie Joen Park (Violoncello) einen ersten Preis.

Auf Landesebene erreichten Julia Janny (Oboe-als Gast) mit Zahide Akdere (Klavier) einen zweiten Preis. Auf Bundesebene erhielt Joan Park (Violine) einen fantastischen zweiten Preis.

Die Preisträger boten im Anschluss eine Kostprobe ihres Könnens und begeisterten das Publikum mit ihrer Musikalität.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1