AdUnit Billboard
FWV-Fraktion Osterburken - Vorhaben der Bahn auf der Themenliste

Für Verbindung bis zur Güterhallenstraße

Lesedauer: 

Osterburken. In der letzten Sitzung des vergangenen Jahres unter Leitung ihres Vorsitzenden Werner Geiger befasste sich die FWV-Fraktion neben weiteren Themen schwerpunktmäßig mit dem Vorhaben der Bahn, auf Höhe des Zugangs zwischen Bahnhofsgebäude und Postgebäude bis zum Mittelbahnsteig eine Personenüberführung beziehungsweise Personenunterführung zu errichten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Bei Interesse der Stadt könnte in diesem Zusammenhang eine Verbindung bis zur Güterhallenstraße hergestellt werden. Die FWV-Fraktion hatte sich bereits nach Bekanntwerden dieser Überlegungen der Bahn mit diesem Thema befasst und deshalb unter anderem eine Besichtigung der gut gelungenen, durchgängigen Bahnunterführung beim Bahnhof in Lauda durchgeführt, die Besichtigung einer Überführung steht noch aus.

Unter Berücksichtigung der Planungen der Bahn sprachen sich dabei die FWV-Gemeinderäte grundsätzlich für eine echte barrierefreie Verbindung bis zur Güterhallenstraße aus. Obwohl die Bahn derzeit für ihren Bereich, vor allem aus Kostengründen, eine Personenüberführung favorisiert, hält die FWV-Fraktion eine ernsthafte Prüfung beider Varianten unter Berücksichtigung von Machbarkeit, Vor- und Nachteilen sowie Kosten für notwendig. Außerdem seien auch bereits im Vorfeld die im Raum stehenden Fördermöglichkeiten auszuloten beziehungsweise zu prüfen. Da diese Maßnahme von grundsätzlicher Bedeutung auch für die weitere innerstädtische Entwicklung ist und eine hohe Tragweite sowohl für die Bahnreisenden wie auch für die Einwohner insgesamt hat, sollten auch die Bürger in die Entscheidungsfindung mit einbezogen werden, wurde in der Sitzung betont.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1