AdUnit Billboard
Kindergarten St. Josef

„Die Stadt, in der ich wohne“

Besonderes Projekt der Regenbogenkinder

Lesedauer: 

Osterburken. Im katholischen Kindergarten St. Josef in Osterburken interessierten sich die Regenbogenkinder sehr für ihre Stadt und wollten diese genauer kennenlernen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Wie heißt das Haus, in dem der Bürgermeister arbeitet?“ – „Was gibt es im Reisebüro zu kaufen? “ – „Wo stehen die Feuerwehrautos in der Garage?“: Das – und vieles mehr wollten die Kinder wissen. Um diese Fragen zu beantworten, wurde von den Erzieherinnen das Projekt „Die Stadt, in der ich wohne“ ins Leben gerufen.

Die Gruppe besuchte Häuser, Plätze, Firmen, Geschäfte und Vereine, um auf die vielen Fragen Antworten zu bekommen. Beteiligt an diesem großartigen Projekt waren Bürgermeister Jürgen Galm, AWO, das Reisebüro Fischer, das Autohaus Nenninger, Hair Line by Steffi, das Reha- Fit, die Kastell-Apotheke, die freiwillige Feuerwehr und der Imkerverein.

Mehr zum Thema

Jugendtreff „Future“

Osterburken: Hier sollen sich junge Menschen treffen

Veröffentlicht
Von
Michael Fürst
Mehr erfahren
Gemeinderat Osterburken

Die Eiche ist die neue Buche

Veröffentlicht
Von
F
Mehr erfahren
Gemeinderat Königheim

Preise in der „Villa Kunterbunt“ und für das Mensaessen steigen moderat

Veröffentlicht
Von
Heike von Brandenstein
Mehr erfahren

Die vielen neuen und interessanten Eindrücke waren und sind immer noch Gesprächsstoff in der Gruppe. Im Verlauf des Projekts wurden bei den Kindern viele Kompetenzen und natürlich ihr Wissen über die Heimatstadt Osterburken gestärkt.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1