AdUnit Billboard
KjG Osterburken

38 Kinder und Jugendliche als „Piraten auf hoher See“

Sommerfreizeit wurde wieder zu einem Erfolg. „Wir sitzen alle in einem Boot“ war das Thema des Lagergottesdienstes

Lesedauer: 
38 Kinder und Jugendliche verbrachten tolle Ferientage in Ebersburg. © KJG

Osterburken. 38 Kinder und Jugendliche machten sich Anfang August mit ihrem „Piratenschiff“ auf den Weg in Richtung Fulda. Zuerst wurde in Ebersburg das „Piratennest“ für die kommenden neun Tage erobert.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Nachdem sich alle eingerichtet hatten, lernten sich die Teilnehmer und die 14-köpfige Betreuercrew bei verschiedenen Spielen kennen. Nach dem Abendessen klang der erste Tag am Lagerfeuer mit dem Aufstellen der Lagerregeln und einem „Piratencocktail“ aus.

Buntes Programm

An den darauffolgenden Tagen wartete auf die „Piraten“ ein buntes Programm. Sowohl künstlerisch als auch sportlich und kreativ durften die Kinder und Jugendlichen ihre Talente neu entdecken.

Der zweite Tag startete mit Kooperationsspielen, um die Gruppe noch besser kennenzulernen. Am Nachmittag wurde die Lagerfahne gestaltet, anschließend standen Baseball, Tischtennis und Fußball auf dem Programm. Abends wurde Stockbrot am Lagerfeuer gegrillt.

Bei sommerlichen Temperaturen war mittwochs ein Besuch im Schwimmbad angesagt. Am Mittag reiste Pastoralreferent Daniel Wenzel an – und verbrachte die zwei darauffolgenden Tage mit den „Piraten“.

Mit Liedern, Tänzen, Geschichten und Verkleidungen zum Thema gestalteten die Teilnehmer einen „Bunten Abend“.

Am Freitag wartete auf die Piratenmannschaft die „Herausforderung des Tages“. Auch das Lösen der herausfordernden Aufgaben im eiskalten Fluss war für die Piraten kein Problem.

Kräfte messen

Am Sporttag durften alle Gruppen ihre Kräfte mit dem Betreuerteam messen. Nach dem Aufwärmprogramm standen verschiedene Turniere an. An diesem Abend fand auch die Lagerdisko statt. Am darauffolgenden Morgen stärkten sich die Teilnehmer bei einem Waffelfrühstück, um danach den Lagergottesdienst zum Thema „Wir sitzen alle in einem Boot“ vorzubereiten, der am Abend gefeiert wurde. Nachmittags war eine Schatzsuche angesagt.

Montags eroberten die Piraten mit mehreren Spielen die nahe gelegene Stadt Fulda. Bei einem Freibadbesuch durften sich alle Kinder und Betreuer am Nachmittag bei sommerlichen Temperaturen abkühlen. Am Abend kam Marcus Wildner vom Kreisjugendring zu Besuch – und brachte eine Überraschung mit.

Dienstags erreichten die Teilnehmer bei der Olympiade gute Gruppenergebnisse und hatten jede Menge Spaß. Der letzte Abend klang mit guter Musik und Gruppenspielen aus.

Koffer packen

Der Abreisetag startete mit einem Brunch. Viel zu schnell verging die Sommerfreizeit und es war Zeit, die Koffer zu packen und in den Bus zu steigen. Sehnsüchtig wurden die „Piraten“ am Abend von den Eltern in Osterburken erwartet.

Das Betreuerteam – bestehend aus Lena Albrecht, Aaron, Lea und Judith Brümmer, Johanna und Ma-rie Daniel, Tobias, Sarah und Miriam Ehrenfried, Justus Geiger, Valentin Kleiser, Hannes Müller, Niklas Schäfer und Lucy Schreck – blickte dieser Tage auf eine erfolgreiche Sommerfreizeit zurück – und richtete ein Dank an alle Sponsoren, die zum guten Gelingen der Freizeit beigetragen haben.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1