AdUnit Billboard

Leserbrief - Zur Debatte um eine elektronische Werbetafel in Weikersheim Was hat Verwaltung und Rat bewogen?

Lesedauer

Diese schreckliche „Werbeeinrichtung“ hat ja den Unwillen der Bürger (ich tue jetzt nicht gendern), hervorgerufen. Viele Leserbriefe der totalen Ablehnung dieser „Schöpfung“ waren die Folge. Nur ein Leser fand lobende Worte. Kurios war dabei sein Vergleich mit der Metropole London zu Weikersheim. Ich ziehe jetzt auch einen Vergleich: Weikersheim hat im Stadtgebiet 23 Windräder stehen – London 0.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Zurück zur Sache: Nicht nur ich warte nun gespannt auf die Reaktion der Stadtverwaltung und des Stadtrates in dieser Angelegenheit.

Was für Gründe haben eigentlich die Stadtverwaltung sowie den Stadtrat bewogen, in einer der Metropolen des „Lieblichen Taubertales“, den Bau dieser Anlage zu genehmigen?

Dem Investor werfe ich vor, in einem verwerflichen Maß, Geld verdienen zu wollen, indem er dieses Werbeinstrument überhaupt gebaut hat. In dieser desolaten Lage führt das zu einer zusätzlichen Reizüberflutung der Menschen, schädigt also die Gesundheit. Wieviel Strom unnötig vergeudet wird, kann ich nicht beurteilen. Wie hätten denn die Pferde vom Kärweumzug reagiert? Feststellen kann ich das unter „Liebliches Taubertal“ in letzter Zeit intensiv als Ferienlandschaft propagiert wird. Zu Recht, die geschundenen Menschen auf der ganzen Welt kann man damit gut ansprechen. Wo kann man noch urlauben? Voraussetzung ist aber der Erhalt dieser Naturlandschaft und deren Pflege. Zu einem Gewerbegebiet zur Stromerzeugung dürfen wir es nicht verkommen lassen. Wir Menschen müssen aufhören, den notwendigen Lebensraum zu zerstören.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1