AdUnit Billboard
Bei Stadtratssitzung - Dr. Florian Derks kann Filialeröffnung „derzeit nicht stemmen“. Rattenplage in Aub und Baldersheim

Vorerst kein Arzt in Aub

Lesedauer: 
Bürgermeister Roman Menth (rechts) vereidigt das neue Stadtratsmitglied Thomas Pfeuffer. © Alfred Gehring

Aub. Einen Wechsel gab es jetzt im Auber Stadtrat. Dieser wurde bei der jüngsten Stadtratssitzung vollzogen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Manfred Neeser aus Burgerroth hatte schriftlich beantragt, ihn aus seinem Ehrenamt als Mitglied dieses Gremiums zu entlassen. Gründe für seinen Rücktritt nannte Neeser nicht. Er verzichtete auf öffentliche Ehrungen ebenso wie auf das übliche Abschiedsgeschenk. Dafür vorgesehene Gelder sollen stattdessen in die Dorfbegrünung von Burgerroth fließen.

Neeser war für die Wählergemeinschaft Baldersheim-Burgerroth im Stadtrat und gehörte seit acht Jahren dem Gremium an. Er erklärte seine Bereitschaft, auch weiterhin an Aktionen im Stadtteil Burgerroth mitzuwirken. Ohne Gegenstimme nahm der Stadtrat sein Gesuch an.

Mehr zum Thema

Reichelsburgfest

Bei melodischen Klängen und guter Verpflegung gefeiert

Veröffentlicht
Von
ag
Mehr erfahren
Mitgliederversammlung

Ganz besondere Vereinigung

Veröffentlicht
Von
age
Mehr erfahren
Gemeinderat

Hartmut Ruck zum neuen Epplinger Ortsvorsteher gewählt

Veröffentlicht
Von
Werner Palmert
Mehr erfahren

Nachfolger Neesers auf der Liste der Wählergemeinschaft Baldersheim-Burgerroth ist Thomas Pfeuffer, der das Mandat auch annahm. Pfeuffer gehörte bereits in der Wahlperiode 2014 bis 2020 dem Auber Stadtrat an. Bürgermeister Roman Menth vereidigte ihn gleich im Anschluss.

Die Landjugend Baldersheim möchte auch in diesem Jahr im dortigen Freibad wieder ein Landjugendfest veranstalten. Als Termin ist das Wochenende vom 30. und 31. Juli vorgesehen. Eine solche Veranstaltung war in den vergangenen Jahren nicht möglich. Die Landjugend legte erneut einen Maßnahmenkatalog vor, der einen reibungslosen Ablauf des Festes gewährleisten soll. Der Stadtrat stimmte dem Antrag zu. Allerdings bleibt bei schlechter Witterung das Schwimmbad geschlossen und die Veranstaltung muss auf das Gelände vor dem Bad, auf die dann zu sperrende Straße und die Parkplätze verlegt werden. Sollte es im Verlauf der Veranstaltung zu regnen beginnen, werde das Wasserbecken ebenfalls unverzüglich geschlossen.

Zusätzliche Container für Altkleidersammlungen lehnte der Stadtrat ab. Ein entsprechender Antrag des Bayerischen Roten Kreuzes fand keine Zustimmung. Grund ist, dass die Kolpingfamilie in Aub und einigen Nachbarorten zweimal jährlich Altkleidersammlungen durchführt. Mit den Erlösen finanziert sie ihre Jugendarbeit mitfinanziert. Weitere Container könnten die Sammlungen beeinträchtigen, befürchtet der Stadtrat. Ratsmitglied Florian Menth, Vorstand auch der Kolpingfamilie, stimmte dieser Sichtweise zu. Aus der Bauverwaltung gab Bauamtsleiter Dietmar Schmidt die Vergabe für die Steuerung der Belüfter in der Kläranlage für brutto 5927 Euro bekannt.

Für das Baugebiet Heerstraße wurden Baugrunduntersuchungen durchgeführt. Dabei ergab sich, dass teils schon in geringer Tiefe mit Felsgestein zu rechnen sei. Proben fanden teils schon bei 25 bis 75 Zentimeter steinigen Widerstand, teils auch erst in Tiefen von mehr als drei Metern. Ob es sich dabei um lose Steine handelt oder komplexe Felsen, müssten weitere Untersuchungen erkunden. Felsen würde sich problematisch erweisen beim Bau der Kanalisation, der Wasserversorgung oder auch erforderlicher Zisternen. Auch Lärmmessungen im nahen Steinbruch haben inzwischen stattgefunden. Die Ergebnisse beider Messungen werden nun dem Planungsbüro zur Verfügung gestellt, das das weitere Vorgehen ausarbeitet.

Dr. Florian Derks, Allgemeinmediziner, der als Ersatz für die geschlossenen Arztpraxis des Dr. Schuhmann in Aub eine Filialpraxis einrichten wollte, erklärte dem Gremium bekannt, dass ihm dies derzeit nicht möglich sei. Er sei in Uffenheim an einer Gemeinschaftspraxis beteiligt. Dort habe er nicht nur einen Teil der Patienten der Arztpraxis Schuhmann aufgenommen, sondern auch Patienten einer Uffenheimer Allgemeinärztin, die ihre Praxis habe schließen müssen. Zusätzlich werde die Praxis eines Internisten, der ebenfalls Hausbesuche gemacht habe, nach Neustadt verlegt. Seiner Praxis falle deshalb die Aufgabe zu, eine Vielzahl weiterer Patienten in Uffenheim neu aufzunehmen.

Ferner finde er aktuell kein medizinisches Fachpersonal. Die Auber Praxis Schuhmann sei zudem nicht mehr existent und müsste vollkommen neu aufgebaut werden. „Ich hätte es gerne gemacht, kann das aber derzeit nicht stemmen,“ so Derks. Dies sei jedoch keine endgültige Absage. Jedoch schloss Derks aus, dass ihm die Neueröffnung in den nächsten vier bis fünf Jahren möglich sei. Bürgermeister Roman Menth bedauerte diese Entscheidung Derks, die „wir aber akzeptieren müssen. Unsere Hoffnung liegt jetzt auf der Zulassung eines Sonderbedarfs,“ so der Auber Bürgermeister.

Menth informierte, dass in Aub und Baldersheim Rattenbekämpfungsmaßnahmen erforderlich seien. Zwei Herden hätten sich derart vermehrt, dass schon in den nächsten Tagen Maßnahmen anlaufen würden.

Weiter habe das Wasserwirtschaftsamt mitgeteilt, dass die Fördermittel für Zuschüsse für das laufende Jahr bereits in vollem Umfang ausgeschöpft seien. Zuschussanträge Aubs können dieses Jahr nicht mehr bedient werden. Aub hatte auf Zuschüsse von 106 900 Euro gehofft für Maßnahmen im Stadtteil Baldersheim, die nun vorfinanziert werden müssen.

Das Familienbad in Baldersheim kann in den nächsten Tagen öffnen. Mit Robert Muth, einem Baldersheimer Neubürger, konnte ein Bademeister gefunden werden. Unterstützt wird dieser von einigen Hilfskräften.

Menth lud die Ratsmitglieder zu einem offiziellen Anschwimmen am Freitag ein.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1