AdUnit Billboard
Jüdisches Museum - Am heimischen PC erleben

Virtueller Besuch

Lesedauer: 

Creglingen. Die Stiftung Jüdisches Museum Creglingen wird am Donnerstag, 23. Juni, um 19 Uhr den neuen virtuellen Zugang zum Jüdischen Museum der Öffentlichkeit vorstellen. Das Jüdische Museum hat durch die Corona-Pandemie zwei sehr schwierige Jahre mit monatelangen außerplanmäßigen Schließungszeiten und dem Ausfall nahezu aller Sonderveranstaltungen zu verkraften. Um das Museum künftig auch in solch besonderen Zeiten präsentieren zu können, hat die Stiftung in Zusammenarbeit mit der Museum Virtuell GmbH aus Goch, das Projekt „JMC virtuell“ – den Musemsbesuch im Internet – umgesetzt. „JMC virtuell“ ermöglicht in Verbindung mit dem neuen Audioguide den barrierefreien Besuch des Jüdischen Museums Creglingen am heimischen PC.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Damit will die Stiftung auch einen aktiven Beitrag zur Verbesserung der Teilhabe von Menschen mit körperlichen Einschränkungen am kulturellen Angebot des Museums leisten, was aufgrund der steilen Treppen im Haus bisher nicht möglich war. Dank großzügiger Spenden, konnte dieses Projekt relativ schnell realisiert werden und soll nun der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Im Rahmen einer Live-Präsentation erfolgt ein Rundgang durch das „JMC virtuell“ und die Erläuterung aller Funktionen. Im Anschluss an die Präsentation findet ein kleiner Umtrunk im Museum statt.

Der Zutritt zum „JMC virtuell“ ist ab Freitag, 24. Juni, unter der Internetadresse https://visit.museum-virtuell.com/tour/jmc, freigeschaltet.

Mehr zum Thema

In der Wenkheimer Synagoge

Literatur-Café mit buntem Programm

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Reichste Österreicherin

Kunstsammlerin Heidi Goëss-Horten gestorben

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1