AdUnit Billboard
1. Mai - Buntes Programm im Freilandmuseum

Tiere und Bieranstich im Hohenloher Freilandmuseum am 1. MAi

Lesedauer: 

Wackershofen. Allen kleinen und großen Besucherinnen und Besuchern des Hohenloher Freilandmuseums wird am Sonntag, 1. Mai, ab 11 Uhr ein besonderes, familienfreundliches und generationenübergreifendes Programm geboten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
Mit dabei im Freilandmuseum Wackershofen: die schwäbisch-hällischen Landschweine. © Museum

Beim Tag der Bauernhoftiere stehen Tiere historischer Rassen im Mittelpunkt, vorgestellt werden die Limpurger Kühe. Die Ziegen des Freilandmuseums können angeschaut und gestreichelt werden. Die Schwäbisch-Hällischen Schweine, auch „Mohrenköpfle“ genannt, werden zu Modellen bei einem Malwettbewerb.

Schafschur

Der Jahreszeit entsprechend, werden die Schafe geschoren, auch das passiert am Tag der Bauernhoftiere. Das Federvieh des Museums, Hühner, Gänse und Puten haben Nachwuchs, viele kleine Tierchen sind in den letzten Tagen geschlüpft. Auch Kaninchen und Wachteln können bestaunt werden, bei allen Tieren werden Fragen beantwortet und Informationen gegeben.

Mehr zum Thema

Wackershofen

Pferdetag im Freilandmuseum Wackershofen

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Wackershofen

Living-History im Hohenloher Freilandmuseum: Als Bier langsam wichtig wurde

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Eine Spinnerin zeigt, wie aus Schafwolle ein Faden wird, der zu Stoffen weiterverarbeitet werden kann. Für Kinder gibt es ein Bastelprogramm mit Wolle.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Am selben Tag wird im Freilandmuseum auch ein weiteres Highlight geboten: Bieranstich im Sommerkeller. Im oberen Bereich des Museumsgeländes, am Rand der Waldenburger Berge, lädt der Sommerkeller zum Rasten in herrlicher Natur und mit einmaliger Aussicht ein. Auch die Besenwirtschaft im Weinbauerndorf ist geöffnet, ebenso die Museumsgaststätte „zum roten Ochsen“.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1