AdUnit Billboard
Am 2. Oktober

Stadtführung durch Künzelsau

Lesedauer: 

Künzelsau. Durch seine Kaiserburg ist Nürnberg weithin bekannt und Künzelsau durch das charakteristische Alte Rathaus, das mitten in der Hauptstraße zum beliebten Ansichtskartenmotiv wurde. Klein Nürnberg war einst der Spitzname Künzelsaus, weil auch hier eine große Vielfalt an Handwerkern existierte, und dazu Kaufleute, die ihre Waren von weit her selbst importierten. Schon vor 300 Jahren holte der Eigentümer des Comburger Hauses, Kaufmann Faust, Stoffe direkt aus den Niederlanden. An diesen und vielen anderen historischen Gebäuden macht Friederike Spieles während der Stadtführung am Samstag, 2. Oktober, einen Stopp. Neben den historischen Sehenswürdigkeiten werden auch die besonderen Kultureinrichtungen und Einzelhandelsgeschäfte in Künzelsau gezeigt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die nächste Führung findet am Samstag, 2. Oktober, um 11 Uhr, statt. Ungefähr 1,5 Stunden dauert der Rundgang. Treffpunkt für „Künzelsau entdecken und erleben“ ist unterhalb vom Alten Rathaus. Auch in den Folgemonaten wird jeweils am ersten Samstag eine Führung dieser Art angeboten.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1