AdUnit Billboard
Crailsheim - Jungtiere wurden untersucht und beringt

Rathausstörche sind gesund und munter

Lesedauer: 
Per Drehleiter der Feuerwehr ging es in luftige Höhen, wo Helmut Vaas gemeinsam mit Kollege Peter Schneider die Jungstörche wog und beringte. © Stadtverwaltung

Crailsheim. Zwei Männchen und ein Weibchen wachsen derzeit im Storchennest auf dem Crailsheimer Rathaus heran. Jetzt wurden sie vom Storchenbeauftragten Helmut Vaas gewogen und beringt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Sie sind die Lieblinge vieler Spaziergänger und ab dem einsetzenden Frühjahr gehen die Blicke dank ihnen häufig hinauf zum Rathausdach. Denn auch in diesem Jahr nisteten wieder zwei Störche in der Innenstadt und waren in den vergangenen Wochen dabei, ihren Nachwuchs fleißig zu füttern. Sechs Wochen alt sind die drei Jungstörche mittlerweile.

Jetzt hat der Storchenbeauftragte des Nabu, Helmut Vaas, die Tiere genauer unter die Lupe genommen. „Die drei schauen fit und gesund aus. Mit 2,8 bis fast 3,4 Kilogramm haben sie alle genau das Gewicht, was sie aktuell brauchen. Ich gehe davon aus, dass es sich um zwei Männchen und ein Weibchen handelt“, erklärte Vaas nach der Beringung. Um überhaupt an die Vögel heranzukommen, fuhren er und sein Kollege Peter Schneider mit der Drehleiter der Crailsheimer Feuerwehr hinauf zum Storchennest. Ab dem kommenden Jahr wird Schneider die Beringung dann alleine durchführen. Vaas setzt sich nach acht Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit als Storchenbeauftragter in der Region zur Ruhe.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1