AdUnit Billboard
Geschichte - Gedenkstätte in Brettheim am 4. Juli geöffnet

Prozesse nehmen breiten Raum ein

Lesedauer: 

Brettheim. Im Rahmen des dritten Brettheim-Prozesses fand am 5. Juli 1960 ein Lokaltermin in Brettheim statt. So kam es 15 Jahre nach der Ermordung von Leonhard Gackstatter, Friedrich Hanselmann und Leonhard Wolfmeyer für die Angeklagten Simon, Gottschalk und Otto, für Richter, Anwälte und Verteidiger zu Begegnungen mit der Brettheimer Bevölkerung an den Tatorten der Entwaffnung und der Hinrichtung. In der Erinnerungsstätte im Brettheimer Rathaus nimmt die Erinnerung an die drei Nachkriegsprozesse und ihre unglaublichen Freisprüche breiten Raum ein.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Geöffnet ist am Sonntag, 4. Juli, von 14 bis 17 Uhr. Anmeldung über Telefon 07958/508; Der Eintritt ist wie immer frei.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1