AdUnit Billboard
Rabbinatsmuseum

Museumstag

Lesedauer: 

Braunsbach. Der weltweite Internationale Museumstag findet am Sonntag, 15. Mai, auch im Rabbinatsmuseum in Braunsbach statt. Es zeigt die Geschichte der nahezu 350 Jahre bestehenden Gemeinde der Landjuden im Ort, die zeitweise ein Drittel der Bevölkerung ausmachten. Besucher können ihr Wissen über die Historie und die Religion der Juden multimedial erweitern und vertiefen. Damit wird es leichter, den vermehrten antisemitistischen Tendenzen entgegenzutreten. Neben der Dauerausstellung ist die Sonderausstellung „Groß ist das Handwerk, es ehrt seinen Meister – Christliche und jüdische Handwerker auf dem Land“, zu sehen. Sie verbindet die eindrucksvollen Fotografien von Roland Bauer vom traditionellen Handwerk mit der Geschichte der christlichen und jüdischen Handwerker. Um 15 Uhr findet eine Führung statt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1