AdUnit Billboard
Rothenburg

Mobiles Impfteam am 18. Januar

Lesedauer: 

Rothenburg. Neben den Corona-Impfungen im Impfzentrum Ansbach werden im Januar auch mobile Impfmöglichkeiten in einigen Städten und Gemeinden angeboten, darunter Rothenburg. Es gelten die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO): Unter 30-Jährige erhalten demnach das Vakzin von Biontech; im Umkehrschluss werden über 30-Jährige mit dem Vakzin der Firma Moderna geimpft, wenn keine medizinischen Gründe dagegen sprechen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. An jedem Termin können 250 Impfungen vorgenommen werden. In Rothenburg findet der Termin in der Mehrzweckhalle im Friedrich-Hörner-Weg 11 am Dienstag, 18. Januar, von 13.30 bis 20 Uhr statt. Die Impfung kann nur bei Vorlage des Personalausweises und eines Impfpasses erfolgen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Insgesamt wurden bisher in Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach 378 195 Impfdosen verimpft. Seit Impfstart wurden durch das Impfzentrum Ansbach 180 635 Impfdosen verabreicht, wovon 78 415 Dosen Zweitimpfungen, 78 364 Dosen Erstimpfungen und 23 856 Dosen Auffrischungsimpfungen sind. Hinzu kommen 378 Erstimpfungen von Kindern.

Zu den genannten Impfzahlen des Impfzentrums Ansbach kommen die Impfungen durch die Hausärzte hinzu. Dies sind aktuell für Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach insgesamt 197 182 Impfungen. Hiervon fallen 69 756 Dosen auf die Erstimpfung und 75 559 Dosen auf die Zweitimpfung. Hinzu kommen 51.867 Auffrischungsimpfungen.

Gemäß der Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) ist es ab sofort für Personen ab 18 Jahren möglich, sich bereits drei Monate nach der Zweitimpfung erneut impfen zu lassen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1