AdUnit Billboard
Erwachsenenbildung - Seminare im Kloster Schöntal

Mit Trauer umgehen lernen

Lesedauer: 

Schöntal. Die katholische Erwachsenenbildung Hohenlohekreis und das Landpastoral Kloster Schöntal bieten verschiedene Veranstaltungen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Wochenende für Menschen in Trauer: „Es wird wieder schön, aber anders!“ Das ist ein mutiger Satz, einer der Mut machen will. Aber auch ein Satz, der bei manchen trauernden Menschen Widerspruch provoziert.

Wie kann es ohne den geliebten Verstorbenen jemals wieder schön werden? Darf es überhaupt noch einmal schön werden? Es kann wieder, ja, darf wieder schön werden, wenigstens hin und wieder. Das heißt nicht, dass deshalb die Trauer ganz verschwindet.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Betroffene lernen bei diesem Seminar von Freitag, 6. Mai, ab 18 Uhr bis Sonntag, 8. Mai, 13 Uhr im Bildungshaus Kloster Schöntal verstehen, was Trauer für sie persönlich bedeutet und mit welch unterschiedlichen Gefühlen sie sich zeigt und zeigen darf. Die Leitung an diesem Wochenende hat Dr. theol. Angelika Daiker, Trauerbegleiterin und Jens Göltenboth, Priester

Seniorentag „Das Geschenk der Jahre – Zeit“: Die Teilnehmer wollen den Alterungsprozess in den Blick nehmen und sich seinen Herausforderungen, den Kämpfen und Überraschungen, Problemen und Chancen, Leiden und Freuden stellen. Es geht um die Jahre, die den Schlussstein im Gewölbe des Lebens darstellen, um die Zeit, in der wiederum ein ganz neues Leben im Entstehen ist.

Man sollte ausreichend selbstständig sein, um an diesem Seminar teilnehmen zu können.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Der Seniorentag am Montag, 9. Mai, von 9.30 bis 16 Uhr im Bildungshaus Kloster Schöntal wird geleitet von Schwester Paulin Link, Referentin der Landpastoral und Gisela Fortner, Seniorenkreisleiterin.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1