Ebertsbronner Kirche - Baumaßnahmen kommen in letzte Phase Mit Gas dem Holzwurm den Garaus gemacht

Lesedauer: 

Ebertsbronn. Eigentlich stand die Sanierung der Kirche in Ebertsbronn schon im Jahr 2014 auf der Agenda der Stadt Niederstetten. Jetzt wurden und werden die umfangreichen Renovierungsarbeiten in Angriff genommen.

Kleinod zum Kampf gegen Holzwürmer verhüllt: Die Ebertsbronner Kapelle steht im Besitz der bürgerlichen Gemeinde, ist also ein "städtisches Gebäude".

© Stadt
AdUnit urban-intext1

Die Sanierungsarbeiten im ersten Bauabschnitt sind bereits abgeschlossen (wir berichteten) - jetzt hatte die Stadt dem Holzwurm den Kampf angesagt. Über einen Zeitraum von etwa anderthalb Wochen wurde die Kapelle "begast".

Zu diesem Zweck ist der historische Kirchenbau von der ausführenden Fachfirma Binker umhüllt worden.

Wie der Stadtbaumeister mitteilte, stehen jetzt noch Unterfangungsarbeiten aus. Im Mauerwerk haben sich durch Absenkungen Risse gebildet. Im nächsten Bauabschnitt sollen nach und nach Teile der Mauer freigelegt und "unterfüttert" werden. Einen konkreten Zeitplan für diese abschließende Maßnahme gibt es aber aktuell noch nicht. mrz