AdUnit Billboard
Hohenlohekreis - Programm der katholischen Erwachsenenbildung

Leichtigkeit und Freude finden

Lesedauer: 

Hohenlohekreis. Die Katholische Erwachsenenbildung Hohenlohekreis bietet in Kloster Schöntal wieder mehrere Kurse.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Am Dienstag, 9. November, von 19 bis 21 Uhr, widmen sich Johanna Beck, Germanistin, Mitglied im Betroffenenbeirat der Deutschen Bischofskonferenz sowie Regina Nagel, Gemeindereferentin und Delegierte im Frauenforum des Synodalen Wegs, in einer Online-Veranstaltung dem Thema #metoo – Facetten des Machtmissbrauchs in der Kirche“.

Wo fängt Missbrauch an?

Missbrauch in der Kirche ist vielschichtig; er kann unter anderem geistlich oder emotional oder sexuell sein.

Es fängt stets damit an, dass jemand Grenzen missachtet und seine Macht missbräuchlich einsetzt. Betroffen sind Kinder, Jugendliche wie auch Erwachsene.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die Referentinnen werden in dem Vortrag Facetten des Missbrauchs aufzeigen, die Teilnehmer zur Reflexion eigener Erfahrungen anregen, und Hinweise geben für Betroffene wie auch für Menschen, die wachsam sein wollen, um andere zu schützen und zu unterstützen.

„TaKeTiNa“

Manchmal möchte man Dinge gleichzeitig bewerkstelligen, mit dem Ergebnis, dass man weder hier, noch dort (ganz) ist. TaKeTiNa öffnet einen Raum, wo das Wahrnehmen des eigenen Tempos möglich ist, und zu spüren, was gerade passt und leicht geht. Der spielerische Umgang mit Bewegung, Klatschen und der Stimme entschleunigt die Teilnehmer und lässt sie ganz im Moment ankommen. Das Hineinfallen und Herausfallen aus dem Rhythmus ist dabei ein Spiel, welches das Loslassen von Gedanken und das Eintauchen in die Leichtigkeit, ermöglicht. Der Kurs findet am Samstag, 18. Dezember, 14 bis 20 Uhr statt. Leiterin ist Sarah Neumann, Diplomgesangspädagogin/ Chorleiterin.

Lach- und Humortraining

Freude und Leichtigkeit sind der Schlüssel für mehr Gesundheit, Glück und Erfolg. Tagtäglich werden Menschen in einer komplexen Welt vor immer neue Herausforderungen gestellt. Oftmals geht dabei die Leichtigkeit und Freude verloren. Um an die wertvolle Ressource des Lachens zu kommen, wurde vor vielen Jahren Lachyoga entwickelt. Diese Methode ermöglicht es auf einfache Weise, das körperliche, emotionale und geistige Wohlbefinden zu steigern. Die Übungen sind einfach und für jeden ausführbar.

In einem Wochenendseminar von Freitag, 14. Januar, 18 Uhr, bis Sonntag, 16. Januar, 13 Uhr, lernen die Teilnehmer mehr über das Lachen, den Humor und wie dies die Menschen im Alltag wirkungsvoll unterstützen kann.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Das Seminar ist eine Mischung aus kleinen Wissenshäppchen, vielen Übungen für ein gesundes und erfolgreiches Selbstmanagement, dem direkten Praxistransfer und das Ganze in Verbindung mit jeder Menge Spaß. Referentin ist Claudia Lippkau, Businesstrainerin und Coach.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1