Leserbrief - Zu den geplanten Baumfällungen am Friedhof in Edelfingen Keine Rücksicht auf Ökologie und Umwelt

Von 
Leserbrief-Schreiber: Christa Siegel
Lesedauer: 

Am 15. Oktober 2020 berichteten die Fränkischen Nachrichten über die Sitzung des Bauausschusses der Stadt Bad Mergentheim, unter anderm darüber, dass 33 Bäume im Stadtgebiet gefällt werden sollen. Stadtrat Tuschhoff bat mit Blick auf die fünf Lindenbäume des Edelfinger Friedhofs, die ebenfalls auf der Baumfäll-Liste standen, um nochmalige Überprüfung.

AdUnit urban-intext1

Mit Schreiben vom 16. Oktober 2020 an die Stadtverwaltung bat ich die noch restlichen fünf Linden aus ökologischen Gründen zu erhalten, da die Bäume weder beschädigt noch krank und ein prägender Bestandteil des Friedhofs sind.

Am 21. Oktober wurde mir in einem telefonischen Rückruf von Stadtbaudirektor Straub mitgeteilt, dass eine Prüfung der Bäume durch den städtischen Bauhof erfolgen wird, und das Ergebnis würde er mir dann mitteilen. Weder im November noch im Dezember erhielt ich eine Mitteilung. Trotz mehrmaliger Rückfragen wurde ich immer wieder vertröstet. Vielmehr konnte ich dem Mitteilungsblatt Edelfingen vom 17. Dezember 2020 entnehmen, dass „die drei Bäume im vorderen Teil gefällt und durch Neupflanzung ersetzt werden. Durch die Neupflanzung werde erreicht, dass der Vorplatz der Leichenhalle beschattet werde“.

Warum sollen gesunde, stattliche Bäume gefällt und durch junge Bäume ersetzt werden, die in der Sommerzeit stetig gewässert werden müssen und die eine ausreichende Beschattung erst in vielen Jahren bringen können?

AdUnit urban-intext2

Der Hauptweg zum Kriegerdenkmal beziehungsweise zur Leichenhalle war ursprünglich durch mehr als die jetzt noch stehenden drei Linden gesäumt (die gefällten Bäume wurden nach und nach entfernt und nicht ersetzt) und ist charakteristisch für den Friedhof Edelfingen. Außer einem nicht unerheblichen finanziellen Aufwand kann ich nichts Positives an der Maßnahme erkennen.

Schließlich habe ich Anfang Januar nochmals per Mail eine Anfrage an Stadtbaudirektor Straub geschickt mit der Bitte um Sachstandsbericht und am 22. Januar 2021, um 8.30 Uhr habe ich nochmals telefonisch nachgehakt. Herr Straub konnte mir aus Termingründen keine Auskunft erteilen. Um 9.33 Uhr erhielt ich eine Mail des Friedhofs- und Bestattungswesens der Stadt Bad Mergentheim, dass aufgrund des Beschlusses des Ortschaftsrats Edelfingen vom 17. Juni 2020 die Fällung der drei Bäume auf dem Friedhofsgelände in dieser Woche vorgesehen sei. Weiter habe der Ortschaftsrat beschlossen, dass „ an anderer Stelle neue Bäume gepflanzt werden sollen, so dass in Zukunft ein einheitliches Erscheinungsbild entsteht. Die beiden Bäume Eingang Ost bleiben zunächst erhalten, bis eine Schattenlösung (Segel,Schirm oder ähnliches) vor der Leichenhalle vorhanden ist.“ Von einer Prüfung der Bäume wurde in der Mail nichts erwähnt.

AdUnit urban-intext3

Ich finde es schade, dass die schönen und gesunden Linden jetzt doch gefällt werden, keine Rücksicht auf Ökologie und Umwelt genommen wird und eine natürliche Beschattung durch eine künstliche ersetzt werden soll. Diese Meinung teilen auch andere Edelfinger/Edelfingerinnen. Außerdem finde ich es schade, wie mit Anliegen von Bürgern umgegangen wird. Man fühlt sich von der Stadtverwaltung nicht ernst genommen.