Freilandtheater Bad Windsheim - Komödie „Heimspiel“ von Christian Laubert feiert im Juni Premiere / Heute Start des Kartenvorverkaufs Fußballspiel entscheidet über Gemeindefusion

Lesedauer: 
Das Freilandtheater Bad Windsheim startet zwar erst im Juni in seine neue Saison, Karten für das Stück „Heimspiel“ können aber bereits ab heutigen Montag bestellt werden. © Andreas Riedel

Bad Windsheim. Mit Bravour und kälteerprobt hat das Freilandtheater seine neunte Winterspielzeit abgeschlossen und startet mit den Vorbereitungen für den Sommer. Ab heutigen Montag werden Reservierungen und Kartenbestellungen für die Sommerproduktion „Heimspiel“ erhältlich sein. Für Frühentschlossene bietet das Freilandtheater auch dieses Jahr einen Frühbuchertarif an: wer bis zum 30. April seine Karten kauft, zahlt weniger. Ab dem 1. Mai sind die Karten dann zum Normalpreis erhältlich.

AdUnit urban-intext1

Zum Inhalt des neuen Stückes von Christian Laubert, der auch Regie führt: Die Gebietsreform 1978 schlägt zu: Mit Entsetzen hören die Schaffenrather, dass ihre Gemeinde mit ihrem Erzrivalen Kleinlichtenau zusammengelegt werden soll. Damit nicht genug ist als Name der Gesamtgemeinde „Großlichtenau“ geplant. Sofort formiert sich erbitterter Widerstand in Schaffenrath, dem sich verbissene Vertreter aus Kleinlichtenau entgegenstellen. Um die verfahrene Situation zu retten, schlägt Bürgermeister Röckelein aus Kleinlichtenau ein Fußballmatch vor: Wer gewinnt, soll bestimmen, wie der Ort heißen wird. Der gewiefte Gemeindechef wähnt den Sieg schon in seiner Tasche. Doch er hat die Rechnung ohne die Schaffenrather gemacht.

Spielort: Auf dem Gelände des Fränkisches Freilandmuseums Bad Windsheim. Aufführungstermine: Donnerstag, 27. Juni, letzte Vorstellung: Samstag, 17. August. Mittwoch bis Samstag, im August auch Dienstag, immer um 20.30 Uhr. Karten erhältlich: unter Telefon 09106/92 44 47, per Mail an karten@freilandtheater.de oder online unter www.freilandtheater.de/ticket.