Pandemie - Vorwarnstufe im Hohenlohekreis errereicht Fußball-Team muss in Quarantäne

Von 
lra
Lesedauer: 

Hohenlohekreis. Seit dem vergangenen Mittwoch hat der Hohenlohekreis mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 47,9 pro 100 000 Einwohner die erste Corona-Stufe, die sogenannte Vorwarnstufe, erreicht. Dies teilte das Landratsamt mit

AdUnit urban-intext1

Insgesamt wurden dem Gesundheitsamt des Hohenlohekreis am Mittwoch 21 Corona-Infektionen bestätigt. Mehr als 120 Kontaktpersonen wurden daraufhin von den Fallermittlern ausfindig gemacht. Einige Betroffene, die positiv sind, befanden sich bereits als „K1-Personen“ in Quarantäne.

Schulklasse betroffen

Eine Klasse der Grundschule in Bretzfeld-Bitzfeld befindet sich nun in häuslicher Isolation, vorsorglich wurde hier die ganze Schulkasse sowie zwei Lehrer als K1-Kontaktpersonen eingestuft.

Ein weiterer positiver Fall trat in einer Gruppe des Kindergartens Bretzfeld auf, was die Quarantäne einer dortigen Kindergartengruppe mit sich brachte. Häusliche Isolation wurde zudem für eine Fußballmannschaft in Bretzfeld-Bitzfeld angeordnet. Allen K1-Personen wurde eine Testung empfohlen. lra