Fakten einfach ignoriert

Von 
Anastasia Meinikheim
Lesedauer: 

Zum Leserbrief „Unwürdiges Spiel nimmt kein Ende“ (FN, 21. Januar)

„Nimmt denn dieses unwürdige Spiel in Niederstetten gar kein Ende?“ – so fragt Herr Emig und feuert meinungsreich und ziemlich faktenbefreit gegen den Gemeinderat als ausgemachten Imageschädiger, Mandatsmissbraucher, Sesselkleber.

Nur ein Beispiel: Im von ihm angesprochenen Gerichtsurteil, dessen nachtretender Verlierer der Gemeinderat sein soll, hatte Frau Naber nicht gegen den Gemeinderat geklagt, sondern gegen das Landratsamt – welches den Fall (aufgrund von Verfahrensfehlern) verloren hat.

Mehr zum Thema

Kollektiver Rücktritt nicht möglich

Gemeinderat erklärt Heike Naber zur „unerwünschten Person“

Veröffentlicht
Von
Michael Weber-Schwarz
Mehr erfahren
Fall Naber

Niederstetten: Bürgermeisterin Heike Naber kann ins Amt zurückkehren

Veröffentlicht
Von
Michael Weber-Schwarz
Mehr erfahren

Faktenbefreit lässt er weiter außer Acht, dass weder das Disziplinarverfahren, noch die Strafanzeigen, unter anderem wegen des Verdachts auf Urkundenfälschung, gegen Frau Naber abgeschlossen sind.

Da werden persönliche Interpretationen als Fakten dargestellt, gleichzeitig Fakten ignoriert, Halbwahrheiten verbreitet und schließlich wird mit Beleidigungen und Unterstellungen ein Niveau erreicht, das nun tatsächlich mehr als unwürdig ist.