AdUnit Billboard
Rothenburg-Museum

Englischer Maler Arthur Wasse im Mittelpunkt

Vortrag am 25. September

Lesedauer: 

Rothenburg. Im Rahmen der Reihe „Kunst sehen und verstehen“ findet am Sonntag, 25. September, um 11 Uhr ein Vortrag im Rothenburg-Museum statt. Jutta Striffler vom Freundeskreis der Museums spricht über den britischen Maler Arthur Wasse, sein Leben und künstlerisches Wirken während seiner Zeit in Rothenburg. Gezeigt werden auch einige seiner Werke, die sich im Besitz des RothenburgMuseums befinden. Beginn ist um 11 Uhr im ersten Stock des Museums. Für Sitzplätze ist gesorgt. Die Voranmeldung läuft über museum@rothenburg.de. Rothenburg ob der Tauber bildete in der zweiten Hälfte des 19. und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts das Malerparadies schlechthin. Neben vielen Münchner Malern, die sich von den romantischen Stadtansichten zum Zeichnen und Malen inspirieren ließen, gab es auch schottische, skandinavische, amerikanische und englische Künstlerinnen und Künstler, die sich in der Tauberstadt niederließen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Kunst

Eichii Takeyama verabschiedet sich mit Ausstellung von Rothenburg

Veröffentlicht
Von
Dieter Balb
Mehr erfahren
„Fitnessprogramm Starke Zentren“

Rothenburg als „Reallabor für Städtebau, Denkmal- und Klimaschutz“

Veröffentlicht
Von
Dieter Balb
Mehr erfahren
Archäologie

Reich bestücktes Frauengrab enthält eisernen Klappstuhl aus dem 6. Jahrhundert

Veröffentlicht
Von
Dieter Balb
Mehr erfahren

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1