Gemarkung Nassau: Regionalverband wollte Fläche ausweisen Fotovoltaikanlage abgelehnt

Lesedauer: 

Sascha Bickel

AdUnit urban-intext1

Weikersheim. So wie der Regionalverband Heilbronn-Franken Windparks ausweist, möchte er in Zukunft auch großflächige Fotovoltaikanlagen in den Regionalplan aufnehmen. Eine 20 Hektar große Fläche auf Gemarkung Nassau wurde dafür nun auserkoren. Widerspruch kam von der Mehrheit des Weikersheimer Gemeinderates.

Bei einer Enthaltung stimmten 15 Stadträte gegen die Ansicht von Bürgermeister Kornberger, Stadtrat Breitenbacher und Stadtrat Heiligers, wonach auf den 20 Hektar durchaus eine Fotovoltaikanlage Platz finden könnte.

Die Gegner, zu ihnen zählten Bernd Gutöhrlein, Helmut Schwarz, Alfred Sailer und Volker Deeg, meinten, dass hier hochwertige Ackerflächen verloren gehen würden und es bessere Plätze (auf Dächern) in der Gegend für solche Anlagen gebe. Manfred Bauer betonte gar: "Wir sind nicht die Quoten-Erfüller für den Regionalverband."

AdUnit urban-intext2

Ortsvorsteher Willy Kraut bestätigte am Rande, dass der Ortschaftsrat eigentlich keine Einwände gegen das Projekt hatte.