Bundeswehr-Sportfluggruppe Niederstetten - Jahreshauptversammlung Den Generationswechsel eingeleitet

Lesedauer: 

Der neu gewählte Vereinsvorstand (von links) Achim Lutz, Stefan Klenk sowie Michael Schäfer.

© FN

Niederstetten. Auf ein erfolgreiches Jahr blickte die Bundeswehr-Sportfluggruppe Niederstetten bei ihrer Jahreshauptversammlung zurück.

AdUnit urban-intext1

Michael Schäfer erinnerte in seinem Rückblick an die durchgeführten Veranstaltungen, unter anderem auch an den 25. Geburtstag des Vereins. Durch eine hohe Eigenleistung der Mitglieder und deren Engagement, das er besonders hervorhob, bekam der Verein nach Durchführung der überregionalen Meisterschaft im Navigationsflug von Bundeswehr und baden-württembergischem Luftfahrtverband viel Anerkennung weit über die Landesgrenzen hinaus, "Wir können stolz sein", , resümierte er und bedankte sich bei allen, die im vergangenen Jahr das Vereinsleben mitgestaltet hätten.

Derzeit 99 Mitglieder

Bei vier Abgängen und neun Zugängen verzeichnet der Verein aktuell 99 Mitglieder, berichtete Geschäftsführer Achim Lutz weiter. Er erinnerte die Mitglieder daran, all die erforderlichen Dinge, um den Vereinsbetrieb am Laufen zu halten, an ihn weiterzugeben.

Der Motorflugreferent berichtete zum technischen Stand der Vereinsluftfahrzeuge, den durchgeführten Arbeiten und gab einen Ausblick auf die in diesem Jahr noch anstehenden Herausforderungen.

AdUnit urban-intext2

Zur Anpassung der Vereinsflugschule an europäisches Recht, der Anzahl und den Ausbildungsstand der Flugschüler sowie der erfolgreich abgeschlossenen Piloten-Ausbildungen, referierte der Ausbildungsleiter Rolf Eyermann.

Im Folgenden berichtete Schatzmeister Herbert Wölfl über die Einnahmen und Ausgaben des Vereins im vergangenen Jahr. Abschließend kündigte er an, nach neunjähriger Amtszeit, 2016 nicht mehr als Kassierer zur Verfügung zu stehen. Für seine vorbildliche Arbeit und ausgezeichnete Kassenführung wurde er von den Kassenprüfern gelobt.

AdUnit urban-intext3

Anschließend entlastete die Jahreshauptversammlung den Vorstand einstimmig und verabschiedete den Haushaltsplan für das Jahr 2015.

AdUnit urban-intext4

Bei den Wahlen musste der Vorstand neu aufgestellt werden, da Michael Schäfer nach 18 Jahren nicht mehr als Vorsitzender zur Verfügung stand. In den vergangenen Monaten wurde eine mögliche Variante bereits vorbereitet. So kam der Wahlvorschlag: Vorsitzender Stefan Klenk, zweiter Vorsitzender Michael Schäfer (für ein Jahr) und Geschäftsführer Achim Lutz zustande. Dieser wurde von der Versammlung mit großer Mehrheit gewählt, nach ihrer Zusage wurden die Gewählten in ihren Ämtern bestätigt. Als Kassenprüfer wurden Werner Hellinger und Rudolf Wagner neu gewählt.

Großes Engagement

Seit Februar 2001 hat Wolf Bandemir die Vereins-Homepage mit großem Engagement und mit viel Experimentierfreude stets auf einem aktuellen Niveau gehalten. Die Geschicke des Webmasters sollten, nach eigenem Wunsch, nun auch in jüngere Hände übergehen. Als Dank und zur Anerkennung wurde ihm eine Urkunde und ein Präsent überreicht.

Zuletzt wurde Michael Schäfer noch für seine über 25-jährige Tätigkeit als ehrenamtlicher Motorfluglehrer mit der goldenen Ehrennadel und einer Urkunde des Deutschen Aeroclubs durch einen Vertreter des baden-württembergischen Luftfahrtverbandes ausgezeichnet. Dem aus dem Vorstand ausgeschiedenen zweiten Vorsitzenden Adalbert Weber überreichte er ein kleines Präsent, dankte für die geleistete Arbeit und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute.

Der neu gewählte Vorstand, bedankte sich bei allen, besonders bei denjenigen die sich mit viel Engagement und Zeitaufwand in die Vereinsarbeit einbrachten und beschloss die Versammlung. Er wünscht allen eine zwischenfallfreie Flugsaison.