AdUnit Billboard
Vereinsleben - Männergesangverein Wermutshausen-Ebertsbronn hielt Generalversammlung ab

„Chorleitung ist Herzenssache“

Lesedauer: 
Der Vorstand mit den geehrten Sänger und Verbandschormeister Hermann-Josef Beyer (Zweiter von links). © Verein

Wermutshausen. Seine 93. Generalversammlung hielt der Männergesangverein Eintracht Wermutshausen-Ebertsbronn im Gemeindesaal ab. Nach den Liedern „Das Lied beherrscht die ganze Welt“ und „Lustig ihr Brüder“ ergriff Vorsitzender Achim Scheu-Hachtel das Wort. Er freute sich, dass auch Verbandschormeister Hermann-Josef Beyer und Chorleiter Alexander Weber gekommen waren. Es folgte ein Totengedenken.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Nach dem Vesper trug Schriftführer Karl Heil die Jahresberichte der vergangenen zwei Jahre vor. Es folgten die Berichte des Kassenwarts Volker Frieß, die erfreuliche Zahlen aufwiesen. Ehrensänger Hermann Döhler lobte in kurzen Worten das Engagement des Vereins für das Dorf. Die Entlastung erfolgte einstimmig. Verbandschormeister Hermann-Josef Beyer bedankte sich bei Chorleiter Alexander Weber für 25 Jahre Einsatz als Chorleiter. Er betonte, dass die Chorleitung sowohl viel Vorbereitungen erfordere, als auch eine abendliche Belastung sei. Schön sei es aber für einen Chorleiter, wenn die Sänger abends zufrieden nach Hause gingen.

Weiterhin sagte er, ein Chor sei kein Instrument, bei dem man einfach Tasten drücken müsse. Man wisse vorher genau, was musikalisch herauskomme. Auch sei Chorleitung eine Herzenssache, die gerade nach der langen Pause einen Start von unten verlange und somit bei Bewährtem beginnen müsse.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die Ehrungen wurden von Beyer und dem Vorstand vorgenommen. Alexander Weber wurde für 25 Jahre Tätigkeit vom deutschen Chorverband geehrt. Für 30 Jahre erhielten Fritz Schultz, Günther Preuninger und Karl Heil die Verbandsehrennadel in Silber des Chorverbands Hohenlohe. Für 25 Jahre Singen wurde Jürgen Heilmann vom Verein gedankt.

Zu Ehren der Ausgezeichneten sang der Chor das „Bundeslied“ und „Ich hab’ den Wind belauscht“. Anschließend wurde als neuer Schriftführer Peter Heil aus Wermutshausen gewählt. Zum Ende des offiziellen Teils gab es noch einige Hinweise: Die Himmelfahrtswanderung am 26. Mai soll wie gewohnt stattfinden. Am 17. Juli möchte der Chor am Verbandssingen in Weikersheim teilnehmen. Hierzu gab Verbandschormeister Beyer noch einige Hinweise, bat um Einstudieren des Liedes „Hohenloher Land“ von Annaweech und verwies auf die Homepage des Chorverbandes Hohenlohe.

Ein eintägiger Ausflug soll in Abhängigkeit von der Coronalage im Frühherbst stattfinden.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1