AdUnit Billboard
Hohenlohekreis - Amtsleiter Dr. Wolfgang Eißen verabschiedet / Auszeichnung mit Ehrenmedaille

Beruf „mit voller Hingabe“ ausgeübt

Lesedauer: 
Landrat Dr. Matthias Neth (links) mit Dr. Wolfgang Eißen, der in den Ruhestand verabschiedet und mit der Ehrenmedaille des Hohenlohekreises in Silber ausgezeichnet wurde. © Landratsamt

Hohenlohekreis. Dr. Wolfgang Eißen, Dezernent für Ländlichen Raum und Leiter des Landwirtschaftsamtes Hohenlohekreis, ist nach 28-jähriger Dienstzeit offiziell in den Ruhestand verabschiedet worden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Landrat Dr. Matthias Neth lobte Eißen als „Mitarbeiter, der seinen Beruf mit Leib und Seele und voller Hingabe“ ausübte.

Ehrenmedaille verliehen

Viele landwirtschaftliche Organisationen hat Eißen lange Zeit begleitet, unterstützt und beraten. Für sein Engagement wurde er im Rahmen der Kreistagssitzung darüber hinaus mit der Ehrenmedaille des Hohenlohekreises in Silber ausgezeichnet. Die Auszeichnung sei „ein Zeichen des Dankes für Ihr vorbildliches Wirken und eine Anerkennung Ihrer großen Verdienste um den Hohenlohekreis“, erklärte Neth bei der Verleihung. Die Ehrenmedaille wird an Persönlichkeiten verliehen, die sich durch herausragende Verdienste oder schöpferisches Wirken auf staatsbürgerlichem, wissenschaftlichem, kulturellem, wirtschaftlichem, sozialem oder sportlichem Gebiet in besonderer Weise um den Hohenlohekreis und seine Einwohner verdient gemacht haben. Im Jahr 1993 war Eißen zum Leiter des damaligen Amtes für Landwirtschaft, Landschafts- und Bodenkultur bestellt worden. 2005 übernahm er schließlich das Dezernat für Ländlichen Raum. Bereits zum 1. Oktober hat Dr. Thomas Winter die Leitung der unteren Landwirtschaftsbehörde im Landratsamt Hohenlohekreis übernommen. Als Nachfolger von Wolfgang Eißen ist er nun gleichzeitig Dezernent für Ländlichen Raum und Leiter des Landwirtschaftsamtes.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1