AdUnit Billboard
VdK Mudau

Licht ins Dunkle der Materie gebracht

Vortrag zu Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung

Von 
L.M.
Lesedauer: 

Mudau. Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung – jeder hat diese Begriffe schon gehört, manche haben sich sogar schon intensiv damit beschäftig, aber dennoch fragen sich viele Menschen, was diese Dokumente bedeuten und wofür man sie braucht. Im Mudauer Gasthaus „Engel“ brachte Bärbel Juchler-Heinrich vom Betreuungsverein Neckar-Odenwald mit einem kurzweiligen Referat für viele Interessierte auf Einladung des VdK Ortsvereins Mudau Licht ins Dunkel der Materie. Nach der Begrüßung des VdK-Vorsitzenden Franz Brenneis legte die Referentin auch gleich zielstrebig mit einer wichtigen Frage los: „In welchem Alter beginnt das Selbstbestimmungsrecht, und gilt es dann für alle Menschen?“ Dass dies mit dem 18. Geburtstag der Fall ist, war allen klar, aber dass dies auch für alle Menschen gilt, eben nicht.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Damit kam Bärbel Juchler-Heinrich zum ersten Begriff, der „Vorsorgevollmacht“. Mit dieser privatrechtlichen schriftlichen Bevollmächtigung von einer oder mehreren Personen kann die gerichtliche Bestimmung verhindert werden. Die „Betreuungsverfügung“ gilt dagegen nur für Dinge, die man nicht oder nicht mehr selbst tun kann, und für die man sich einen bestimmten Betreuer wünscht.

Sie richtet sich an das Betreuungsgericht, legt den gewünschten Betreuer und sein Handeln fest, und ist mit Unterschrift, Ort und Datum gültig ohne Beglaubigung. Und schließlich erläuterte die Referentin noch die etwas komplizierte Patientenverfügung, die man normalerweise ausstellt, wenn es einem noch gut geht. Es ist eine einseitige Willenserklärung, die sich an Ärzte, Pfleger, aber auch Betreuungsbevollmächtigte richtet. Die Patientenverfügung regelt Fragen der medizinischen Behandlung, besonders am Lebensende.

Mehr zum Thema

IGSL

Auflösung der Regionalgruppe beschlossen

Veröffentlicht
Mehr erfahren
VdK-Ortsverband

Neuwahlen ergaben einige Veränderungen im Vorstand

Veröffentlicht
Von
Matthias Ernst
Mehr erfahren

Abschließend des kurzweiligen Vortrags stand die Referentin vom Betreuungsverein noch für Fragen zur Verfügung. L.M.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1