AdUnit Billboard
Ateliertage in Mudau

Einblicke in die Glaskunst

Werke von Jarmila Manko und Susan Liebold zu sehen

Von 
L.M.
Lesedauer: 

Mudau. Zeitgleich mit dem Internationalen Jahr des Glases 2022 feiert die Glaskünstlerin Jarmila Manko den 30. Geburtstag ihres Mudauer Ateliers, passenderweise an drei Wochenenden im Oktober. Dazu hat sie die ebenfalls international anerkannte Glaskünstlerin Susan Liebold eingeladen, die das Material Glas völlig anders verarbeitet als Jarmila Manko, doch die beiden verbindet neben der Leidenschaft und der Faszination Glas vor allem ihre enge Verbundenheit zur Natur, wo sie sich ihre Inspiration holen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Filigrane Gebilde

Susan Liebold wurde 1977 in Neuhaus am Rennweg geboren, nachfolgend vor: Nach ihrem Studium an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein Halle/Saale lebt und arbeitet die Künstlerin in einem alten Gaswerk im waldreichen thüringisch-fränkischen Schiefergebirge. Im Wald findet sie fast so viele künstlerische Anregungen wie in der Unterwasserwelt der Tiefsee, denn ihre Exponate sind filigrane Gebilde aus Glas nach den Vorlagen der Natur, oft mystisch angehaucht, was durch den Wechsel zwischen Weißlicht und UV-Licht gelingt.

Geschätzte Sammlerstücke

Ihre großformatigen, filigranen Arbeiten waren bereits auf zahlreichen Ausstellungen zu bewundern und sind weltweit geschätzte Sammlerstücke. Ihre Arbeiten regen verständlicherweise zu Poesie an, und so verwundert es nicht, dass Susan Liebold sich mit wundersamen Geschichten um das Glas auch in dieser Kunst gut auskennt, ebenfalls angeregt durch ihr Umfeld beim alten Gaswerk, das ihr als Atelier, Wohnhaus und Café dient - und als Inspiration.

Mehr zum Thema

Wildwochen

Kulinarische Leckerbissen

Veröffentlicht
Von
stv
Mehr erfahren

Denn das Rauschen des nahen Waldes mag sie ebenso wie den direkt hinter dem Gebäude plätschernden Gebirgsbach. Meist entwickeln sich ihre filigranen Werke zu Rauminstallationen, bis zu sieben Meter lang und bis zu 30 Kilo schwer. Und sie sind bei Sammlern der ganzen Welt begehrt.

Ein gutes Beispiel für eine Auftragsarbeit (von 2019 bis 2021) in Baden-Württemberg ist eine Glas-Licht-Deckeninstallation auf 40 Quadratmetern im Alten Schloss in Stuttgart.

An den JM-Ateliertagen werden einige kleinere Exponate von Susan Liebold ebenso präsentiert wie das Repertoire von Jarmila Manko. Man kann also das bauübliche Flachglas der Objekte von Jarmila Manko ebenso erleben wie Glasstäbe, verformt und verzaubert von Susan Liebold – und beides in der schönsten Art. L.M.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1