Eilmeldung : BASF will in Ludwigshafen Impfzentrum für alle aufbauen

 Königsfeier des Schützenvereins Schloßau - Sieger nach spannenden Wettkämpfen vorgestellt / Treue Mitglieder geehrt Der neue Schützenkönig heißt Wolfgang Hofmann

Von 
L.M.
Lesedauer: 
Die Verantwortlichen würdigten die Leistungen der Schützenkönige (oberes Bild), der Vereinsmeister (rechts unten) und der langjährigen Mitglieder (links unten). © Liane Merkle

Schloßau. „Die Königsfeier ist der Höhepunkt des Vereinsjahres und auch ein Dankeschön des Vereins an seine Mitglieder für ihren Einsatz rund um Schützenhaus, Rundenwettkämpfe, Meisterschaften und Arbeitseinsätze“, so Oberschützenmeister Walter Friedel zu Beginn der Königsfeier des Schützenvereins Schloßau im Schützenhaus.

AdUnit urban-intext1

Neben den Ehrenmitgliedern Johann Friedel und Karlheinz Hemberger statteten auch Tanja Schneider als Vertreterin des Ortschaftsrates und Kreisschützenmeister Werner Mächtel der Versammlung einen Besuch ab. Beide lobten in ihren Grußworten den sehr aktiven Verein, bei dem die Geselligkeit nicht zu kurz käme und der Dank des Jugendleiters Hermann Hogen auf eine hervorragend aufgestellte Jugend stolz sein könne.

Anlagen werden erneuert

Wie Oberschützenmeister Friedel informierte, laufen zur Zeit Instandsetzungs- und Erweiterungsmaßnahmen, unter anderem an den elektronischen Luftgewehr- und Luftpistolenständen zur Durchführung der Wettkämpfe in Mannschaftsstärke.

In diesem Zusammenhang galt ein besonderer Dank des Oberschützenmeisters allen, die sich im sportlichen und gesellschaftlichen Bereich für die Belange des Traditionsvereins eingesetzt hatten.

AdUnit urban-intext2

Drei Mitglieder wurden nicht nur für ihre langjährige Treue zum Verein und zum Schießsport mit Ehrenurkunde- und nadel sowie einem Präsent des Vereins geehrt, sondern auch mit Ehrenurkunden und -nadeln des Badischen und den Deutschen Sportschützenverbands. So wurden Lena Grimm für ihre 15-jährige und Stefanie Münch und Egon Scheuermann für ihre 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Reinhold Benig ist schon seit 60 Jahren treues und zuverlässiges Vereinsmitglied, wofür er ebenfalls ausgezeichnet wurde. Die aktuellen Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften verkündete Schießleiter Michael Hemberger. Nach spannenden Wettkämpfen mit knappen Ergebnissen errang den Titel eines Vereinsmeisters in der Kategorie Luftgewehr Herren Martin Hemberger mit 377 Treffern, gefolgt von Julia Galm aus der weiblichen Jugend (376 Treffer), Michael Hemberger (371) sowie Jonas Marat aus der männlichen Jugend mit 331 Treffern. Titelträger bei der Luftpistole wurde bei den Herren Nico Benig mit 315 Treffern.

Vereinsmeister bei den Senioren II in der Kategorie Luftpistole aufgelegt wurde mit 288 Einschüssen Ottmar Büchler, gefolgt von Karl-Heinz Hemberger mit 284 und Bruno Münch mit 283 Treffern.

AdUnit urban-intext3

Der Wettbewerb KK-aufgelegt bei den Senioren III ging mit 260 Ringen an Hermann Hogen, der auch den Wettkampf Luftgewehr aufgelegt bei den Senioren III mit 298 Ringen gewann. Auf den Plätzen in dieser Kategorie folgten Walter Friedel mit 294 und Wolfgang Friedel mit 293 Ringen.

Neue Jugendschützenkönigin

AdUnit urban-intext4

Mit der imposanten Schützenkette und dem Titel eines neuen Schützenkönigs wurde im Anschluss Wolfgang Hofmann ausgezeichnet, begleitet von Martin Hemberger als erster und Klaus Benig als zweiter Ritter sowie Gerlinde Mechler als Schwarzritter. Neue Jugendschützenkönigin wurde Julia Galm, der Jonas Marat als ersten Prinz und Sina Farrenkopf als zweite Prinzessin zur Seite stehen. Mit einem dreifachen „Gut Schuss“ leitete Oberschützenmeister Friedel zum geselligen Teil der Königsfeier über.

Zuvor hatte er noch an die Mitglieder appelliert, sich auch weiterhin verstärkt für die Belange des Vereins einzusetzen. L.M.