AdUnit Billboard
Mudauer Wassersucher - Ehrungen standen bei der Karnevalsgesellschaft auf der Tagesordnung

Corona beflügelte die Ideenwerkstatt

Von 
L.M.
Lesedauer: 
Bei den Mudauer Wassersuchern standen die Ehrungen für 2020/21 auf dem Programm. © Liane Merkle

Mudau. Das Ordensfest 2020 war Corona zum Opfer gefallen und 2021 musste dann auch kurzfristig abgesagt werden, dennoch schafften es die Verantwortlichen der Karnevalsgesellschaft Mudemer Wassersucher, auch im Mai noch einen würdigen Rahmen für die Ehrungen beider Jahre zu gestalten. Schon der Empfang zur Ehrungs-Matinee im Foyer der Odenwaldhalle war herrschaftlich durch ein fröhlich respektvolles Spalier der Prinzen- und Mini-Garden in ihren hübschen Kostümen gelungen, dem sich ein Sektempfang und die persönliche Begrüßung durch den Vorsitzenden Helmut Korger jr. anschloss.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Corona habe alles ein bisschen durcheinandergebracht, aber auch die Ideenwerkstatt der Mudemer Wassersucher erst richtig in Gang gesetzt. So wurden im ersten Jahr die Orden in die Briefkästen verteilt und im Jahr darauf hieß es erfolgreich „3-G-Orde hole gejn“ für G’sunge, g’schunkelt und gelacht. Die Spreisele wurden in großer Menge nicht nur bemalt, sondern in den Mudauer Geschäften zum Kauf angeboten.

Es gab „Faschenaacht in de Dudd“ und die letzten „Schmuutz- und Sauerbratenessen“ konnten Corona konform durchgeführt werden. Und schließlich war nach dem kurzfristig angesetzten Online-Testlauf der Prunksitzung 2021, die sehr professionell durchgeführte Online-Prunksitzung 2022 ein voller Erfolg gewesen. Helmut Korger jr. sprach allen Aktiven und Sponsoren Dank aus.

Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger dankte den ideenreichen Fastnachtern und beglückwünschte die zu Ehrenden, die mit ihrer Treue zur KaGeMuWa diesen Verein ausmachen. Als besonderes Augenschmankerl zwischen den Ehrungen für 2020/21 und denen für 2021/22 durch Vorsitzenden Helmut Korger jr. und seinem Stellvertreter Florian Stuhl, moderiert von den versierten Präsidenten Daniel Schäfer und Angelo Walter, bewies die Prinzengarde mit einem temperamentvollen Tanz, dass die Mädels noch nichts verlernt haben.

Ehrungen 2020/21: 11 Jahre- Theresa Gimbert, Anton Ritzhaupt, Paul Hofmann, Kassandra Walter, Nico-André Späth, Luna Bianco, Paul Schölch, Carlo Götz, Annette Götz, Gerhard Münch, Ernst Kocholl, Lukas Radauscher, Jannes Straub, Yannick Mechler, Laura Dambach.

22 Jahre Christa Gimbert, Irmgard, Speth, Saskia Benig, Siegfried Bürkle, Nenita Tayo-Bürkle, Julia Juszczak, Elisabeth Knapp, Mechthild Müller, Anja Niems, Elke Schäfer, Joachim Knapp, Michaela Knapp, Siegfried, Anneliese und Swen Buchelt, Birgit Müller, Sabrina Buchelt-Heckmann, Benjamin Stuhl, Kevin Hauk, Lukas Podschlapp, Andreas Scholl, Katherin Citadel Reichert, Tina Speth.

33 Jahre Rudolf Bierl, Andrea Petzl, Ivonne Dambach, Georg Häfner, Alexander und Ortrud Link, Ralph Müller, Sonja Petzl, Werner und Ulrike Schäfer.

44 Jahre Charlotte Breunig und Lothar Stromitzky.

Ehrungen 2021/22: 11 Jahre Marco Häfner, Maja Scheuermann, Andrea und Lara-Fabienne Thier, Yannick Linz, Kai Lorenz, Antonia Knapp, Klaus, Johanna und Antonia Fertig, Volker Schell, Sabine Ortlepp, Lena Farrenkopf, Sophia Frankhauser, Aileen Müller, Rosa Schölch, Melanie Trunk, Lea Galm, Celine Hogen, Richard Langer, Nico Schell, Eva-Maria Thier, Hannah Späth. 22 Jahre Gabriele Kistner, Jasmin Linz, Sabine Kieser, Anthea Hemberger, Erich, Waltraud und Stefanie Böhm, Sigrid und Diana Scheuermann, Marco Speth, Alexandra Brenneis, Cornelia Useld, Vera und Arnold Walter, Peter und Sabine Benig, Ann-Kathrin Knapp, Clemens Hauk, Christoph Dambach, Florian Stuhl, Lena Bergmann. 33 Jahre Bernd Gimbert, Jeanette Grimm, Jürgen Hauk, Ruth Lehmann, Norbert und Veronika Podschlapp. 44 Jahre Kurt Henn, Michael Leier, Maria Bangert.

55 Jahre Karl Otto Müller, Karl Götz jun., Klaus Gossenberger. L.M.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1