AdUnit Billboard
Bei Geras in Mudau

Begegnung zwischen Jung und Alt

Kindergartenkinder sorgten für gute Laune

Lesedauer: 
Im Schatten der Pavillons verwandelten sich die Kinder beispielsweise in verschiedene Tiere – ganz zur Freude der Geras-Heimbewohner. © Kindergarten

Mudau. Die gewohnte Ruhe im Mudauer Seniorenwohnheim GERAS wurde dieser Tage jäh unterbrochen, als nahezu 20 kleine „Hexenkinder“ des Mudauer Kindergartens mit ihren Erzieherinnen bei über 30 Grad Lufttemperatur in den Hof „einliefen“.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Gelungene Kooperation

Im Schatten der Pavillons verwandelten sich die Kinder zunächst in verschiedene Tiere, die mit Gitarrenbegleitung zum ersten Spiellied („Wenn der Elefant in die Disco geht“) auf die Tanzfläche geschickt wurden. Zum zweiten Lied wurde ein Hut abwechselnd auf einen Senioren- oder Kinderkopf gesetzt. Bevor die Kinder mit einem kleinen Frühstück „entlohnt“ wurden, wurden verschiedene Lieder angestimmt, die generationsübergreifend bekannt sind, zum Beispiel „Ein Vogel wollte Hochzeit halten“ und „Wer will fleißige Handwerker seh’n?“. So konnten zahlreiche Heimbewohner nicht nur schauen und hören, sondern auch selbst aktiv mitsingen oder sogar mittanzen. Zudem ließen die Senioren einige Volkslieder aus ihrem Repertoire für die Kinder erklingen.

Diese Veranstaltung war der Auftakt einer Kooperation zwischen Geras und dem Mudauer Kindergarten.

Mehr zum Thema

Evangelischer Kindergarten Bofsheim

Geld für die „Drumkids“

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1