AdUnit Billboard

125 Mal Blut gespendet

Von 
Bild: Liane Merkle
Lesedauer: 
© Liane Merkle

Donebach. „Des Menschen Leben lebt im Blut“, zitierte Ortsvorsteher Herbert Scharmann (rechts) den Dichter und Naturforscher Johann Wolfgang von Goethe und zeigte damit seinen Respekt vor dem großen Verantwortungsgefühl, das Alois Köhler (Mitte) mit 125 geleisteten Blutspenden bewiesen habe. Im Namen des Deutschen Roten Kreuzes überreichte er zusammen mit seinem Stellvertreter Jochen Walz dem selbstlosen Lebensretter die Blutspenderehrennadel in Gold mit Eichenkranz und eingravierter Spendenzahl. Bild: Liane Merkle

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1