Bundesstraße 37 bei Mosbach - Unfall löst am Samstagmittag Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst aus Zwei Frauen schwer verletzt

Von 
pol/sab
Lesedauer: 
Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 37 bei Diedesheim sind am Samstagmittag zwei Frauen schwer verletzt worden. © Sabine Braun

Diedesheim. Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 37 an der Abfahrt Diedesheim sind am Samstag zwei Frauen schwer sowie eine Frau und ein Baby leicht verletzt worden.

AdUnit urban-intext1

Gegen 11.30 Uhr wollte eine 26-Jährige mit ihrem Audi von der Heidelberger Straße nach links in die Bundesstraße abbiegen und übersah den Skoda einer aus Richtung des Mosbacher Kreuzes kommenden 27-Jährigen. Durch den Zusammenstoß schanzte der Audi im freien Flug über eine Böschung und stürzte gut fünf Meter tief einen Abhang hinunter. Die Audi-Fahrerin wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste schwer verletzt von der Feuerwehr mit schwerem Gerät befreit werden.

Drei Hubschrauber im Einsatz

Der Skoda kam nach der Kollision auf dem linken Fahrstreifen quer zum Stehen. Die 27-Jährige erlitt ebenfalls schwere Verletzungen.

Beide Frauen wurden mit Rettungshubschraubern in Kilinken gebracht. Auch das acht Wochen alte Kind der Skoda-Fahrerin wurde mit leichten Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in die Kinderchirurgie geflogen.

AdUnit urban-intext2

Die Beifahrerin im Skoda erlitt leichte Verletzungen und wurde von den Rettungskräften ins Krankenhaus transportiert. Die Feuerwehren aus Mosbach, Diedesheim und Neckarelz waren unter Leitung von Thomas Heck mit 45 Mann und neun Fahrzeugen im Einsatz, um den Brand eines der Fahrzeuge zu löschen und die eingeklemmte 26-Jährige zu befreien.

Neben mehreren Polizeistreifen war der Rettungsdienst des DRK mit 22 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen vor Ort, ebenso Kreisbrandmeister Bernd Häring.

AdUnit urban-intext3

Den Schaden an den beiden Autos beziffert die Polizei auf rund 21 000 Euro. pol/sab