AdUnit Billboard
Auch in Mosbach

Weihnachtsmarkt wurde abgesagt

Lesedauer: 

Mosbach. Die Entscheidung fiel den Verantwortlichen alles andere als leicht – aber bei Abwägung aller Umstände und den aktuellen Zahlen blieb keine andere Wahl: Der Mosbacher Weihnachtsmarkt muss auch in diesem Jahr abgesagt werden. Neben dem Bad Wimpfener Markt, mit dem man sich in Mosbach eng abgestimmt hatte, wurden die Weihnachtsmärkte am Wochenende unter anderem auch in Heilbronn und Neckarsulm abgesagt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Den Mosbacher Markt als beinahe einzigen im weiten Umkreis stattfinden zu lassen und einen „Run“ auf die Stadt zu riskieren, wäre nicht zu verantworten und der aktuellen pandemischen Lage nicht angemessen, heißt es in einer Mitteilung der Verantwortlichen.

„Bei den beengten Verhältnissen in unserer historischen Altstadt wäre die Lage nicht beherrschbar“, so Oberbürgermeister Michael Jann, der betont, dass die Entscheidung mit all ihren Konsequenzen für Beschicker, Einzelhändler, Gastronomen und nicht zuletzt den Bürgerinnen und Bürger sehr schwer gefallen sei.

In enger Abstimmung mit dem Gemeinderat, der geschlossen hinter der Entscheidung steht, sowie nach Rücksprache mit dem Vorsitzenden der Werbegemeinschaft Mosbach Aktiv ist dieser Weg der einzig vernünftige: „Wir können die Menschen nicht auffordern, Kontakte zu reduzieren und sich sowie andere bestmöglich zu schützen und dann gleichzeitig zum geselligen Zusammensein einladen – das wäre einfach das falsche Signal in dieser dramatischen Zeit.“

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1