AdUnit Billboard
DRK-Kreisverband Mosbach

Hochwasser: Freiwillige aus Mosbach halfen im Überflutungsgebiet

Lesedauer: 

Mosbach. Vier Rettungssanitäter und ein Sanitätshelfer des DRK-Kreisverbands Mosbach brachen am vergangenen Donnerstag ins Gebiet der Hochwasserkatastrophe nach Rheinland-Pfalz auf. Eingesetzt wurden der landesweiten Anforderung entsprechend zwei Notfallkrankenwagen vom Typ B. Die Besatzungen halfen im Rahmen der Einsatzkoordination des DRK-Landesverbands Baden-Württemberg im Raum Ahrweiler bei der rettungsdienstlichen Versorgung mit, teilt der DRK-Kreisverband mit.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Inzwischen seien beide Einsatzwägen, die von den Bereitschaften in Waldbrunn und Elztal stammten, wieder wohlbehalten zurückgekehrt, heißt es weiter. Weitere offiziellen Anforderungen, welche über die Landesebene zu erfolgen haben, lägen derzeit nicht vor. Es gebe jedoch bereits die informelle Aufforderung, im Abrufmodus zu bleiben, da eine neuerliche Anforderung je nach Bedarf möglich erscheine.

Mehr zum Thema

Initiatoren von der Resonanz überwältigt

Hochwasser: Spontane Hilfsaktion sorgt für „Gänsehautfeeling”

Veröffentlicht
Von
Klaus T. Mende
Mehr erfahren
19 Einsatzkräfte aus dem Main-Tauber-Kreis entsandt

Hochwasser-Zug rückt ins Katastrophengebiet aus

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1