Im Stadtmuseum Mosbach Exlibris-Kunst wird gezeigt

Lesedauer: 

Mosbach. Nach seinen erfolgreichen Sonderausstellungen "Vom Bier zur Bühne - 20 Jahre Alte Mälzerei" sowie "Ganz Ohr - Vom Hörrohr zum Hightech-Chip" eröffnet das Stadtmuseum Mosbach am Dienstag, 12. September, um 18 Uhr im Unteren Rathaussaal die nunmehr dritte Sonderausstellung der Museumssaison.

Mittwochs und sonntags

AdUnit urban-intext1

Unter dem Titel "Charme der kleinen Form: Exlibris-Kunst" erwartet die Besucher bis zum 1. November immer mittwochs und sonntags jeweils von 15 bis 18 Uhr im Sonderausstellungsraum (Haus Becker) eine kunstvolle Reise durch die charmante Welt der Exlibris. Ausstellungsmacher ist Dr. Karsten Weber, Mitglied im Geschichts- und Museumsverein Mosbach sowie im Heimatverein Neckarelz-Diedesheim. In einem zweiten Ausstellungsteil im Heimatmuseum Neckarelz zeigt der Ausstellungsmacher vom 17. September bis 5. November (sonntags 14 bis 17 Uhr und mittwochs 15 bis 18 Uhr) Exlibris von Eduard Winkler, der als Maler, Illustrator und Kupferstecher in München eine Vielfalt an Exlibris gestaltete.