AdUnit Billboard
Männergesangverein Limbach - Berichte und Wahlen auf der Tagesordnung der Generalversammlung

Verein hat neue Ehrenmitglieder

Von 
Lesedauer: 
Beim MGV Sängerbund Limbach wurden Mitglieder geehrt. Das Bild zeigt von links vorne Valentin Knapp, Willi Link , Valentin Kern und Vorstand Thomas Kuhn, hinten von links Reiner Hansal, Dirigent Elias Müller, Martin Throm und Bürgermeister Thorsten Weber. © gv limbach

Limbach. Die Ernennung von drei neuen Ehrenmitgliedern und die Neuwahlen des Vorstands standen im Mittelpunkt der Generalversammlung des MGV Sängerbund Limbach 1871 . Die wurde im Beisein von Limbachs Bürgermeister Thorsten Weber und dem Ehrenvorsitzenden Linus Throm in der „Limbacher Mühle“ abgehalten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Vor dem Wahl- und Ehrungsteil galt es für den Vorsitzenden Thomas Kuhn und sein Team zunächst die üblichen Regularien abzuarbeiten. So den Bericht von Schriftführer Valentin Knapp, der von zwei recht übersichtlichen Jahren sprach. Die geplanten Veranstaltungen zum 150-Jahr-Jubiläum wurden abgesagt und wegen Corona musste sogar der offizielle Festabend ohne jeglichen Gesang auskommen. „Schwierige Zeiten, so Knapp, aus denen man jetzt – auch mit Unterstützung des Kooperationspartner MGV Liederkranz Trienz –, langsam wieder heraus kommt“.

Valentin Knapp ist beim Sängerbund aber nicht nur Schriftführer, sondern auch Kassier und so legte er auch die gute Finanzbasis des Männerchores und der angeschlossenen Chorgruppe „feelings“ offen. Dass es finanziell recht gut aussieht, bestätigte Fridolin Schulz der mit Bruno Johmann die Kasse geprüft hatte und die Entlastung vorschlug. Chorleiter Elias Müller blickte auf die zehn absolvierten Probeabende zurück, die allerdings wegen der Abstandsregeln eine Herausforderung waren. „Es gilt jetzt nach vorne zu schauen, so der junge Dirigent der sich auf die jetzt wieder angelaufenen Proben der Sänger aus Limbach und Trienz freut. „Die musikalische Harmonie der beiden Ensembles passt gut“, so Müller. Probepause hat aktuell auch die Chorgruppe „Feelings“, die ebenfalls dem Neustart entgegenfiebert.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die Entlastung des Vorstands oblag Bürgermeister Thorsten Weber, der den Chorverantwortlichen dankte. Auch wenn die Feier des 150-Jubiläums ausfallen musste, hätten Thomas Kuhn und sein Team alles dafür getan, dass es auch in den nächsten Jahren die Beteiligung des Chores bei gemeindlichen Veranstaltungen geben wird“ , so Weber.

Wahlen zum Vorstand

Der Bürgermeister nahm danach auch den Posten des Wahlleiters für die turnusgemäß anstehenden Neuwahlen an. Bei denen wurde zunächst das bewährte Führungsduo wiedergewählt. Thomas Kuhn bleibt Vorsitzender, Reiner Hansal bleibt 2. Vorsitzender. Reiner Hansal hat künftig eine Doppelfunktion, denn er erledigt auch die Aufgaben des Schriftführers. Martin Throm übernimmt die Kasse. Beisitzer sind Valentin Kern, Willi Link, Bruno Münch und Bruno Stipp. Irene Radloff nimmt die Interessen der „feelings“ wahr, Heinz Herkert ist Vertreter der Passiven, Notenwart bleibt Klaus Baier, Kassenprüfer Bruno Johmann und Fridolin Schulz.

Nicht mehr zum Vorstand gehört Valentin Knapp. Er wird zwar weiterhin ein „Sängerbundler“ bleiben, in der ersten Reihe will er aber aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr stehen, so Vorsitzender Thomas Kuhn. Für seine 26 jährige Tätigkeit als Schriftführer und der 13 Jahre als Kassier (in Doppelfunktion) wurde er nicht nur mit dem Applaus der Sangeskollegen sondern mit der Ernennung zum Ehrenmitglied belohnt. „Ich habe das alles gerne mit Herzblut gemacht und es war mir eine Freude dem Verein zu dienen“ so Knapp. In der Riege der Ehrenmitglieder ist er aber nicht der einzige Neue. Für ihre langjährige aktive Mitgliedschaft im „Sängerbund 1871“ durften auch Valentin Kern und Willi Link die Urkunde mit der Ernennung zum Ehrenmitglied entgegen nehmen. Einer der ersten Gratulanten für das Ehrenmitglieder-Trio war neben Bürgermeister Thorsten Weber der Ehrenvorsitzende Linus Throm. Er bedankte sich vor allem bei Valentin Knapp für das jahrzehntelange gute Miteinander.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Gratulationen gab es dann auch von August Hasselbach, dem Vorsitzenden des MGV Trienz . Er wünschte sich weiterhin ein harmonisches Miteinander und einen guten Start in die Nachcorona-Zeit. Zu der gehört auch die Beteiligung der Sänger am Limbacher Straßenfest am 19. Juni, an die der neue Doppelfunktionär Reiner Hansal erinnerte.

Beendet wurde der offizielle Teil des Abends mit einem Appell des Vorsitzenden Thomas Kuhn“ Es geht nur gemeinsam. Wir brauchen jede Stimme, auch in den Proben“.

AdUnit Mobile_Footer_1