Eilmeldung : Bund-Länder-Treffen: Öffnungen für Handel, Kultur und Sport ab Inzidenz 50

 VfB Heidersbach - Jahresabschlussfeier mit Auszeichnung verdienter Mitglieder / Thomas Hemberger ist jetzt Ehrenmitglied Dankeschön an „Helden der Gesellschaft“

Von 
von
Lesedauer: 

Heidersbach. Die Jahresabschlussfeier des VfB Heidersbach ist die alljährliche „Dankeschön-Veranstaltung“ des Vereins an alle Mitglieder, die tagein, tagaus dafür sorgen, dass der Spielbetrieb und alle weiteren Angebote des Vereins verlässlich durchgeführt werden können.

AdUnit urban-intext1

Ohne die vielen fleißigen Helfer im Hintergrund wäre der Verein bei Weitem nicht so attraktiv, wie er sich momentan präsentiert.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung sind dabei die Ehrungen und Auszeichnungen verdienter Mitglieder auf Verbands- und Vereinsebene. Eine besondere Auszeichnung erfuhr dabei Thomas Hemberger, der zum Ehrenmitglied ernannt wurde.

Das „Hällele“ war gut gefüllt

Gut gefüllt war das Vereinsheim „Hällele“, als Patrick Rhein die VfB-Familie im Namen des neu gewählten Vorstandsteams begrüßte. Er dankte den vielen helfenden Händen, auf die die Verantwortlichen stets zählen könnten.

AdUnit urban-intext2

Besonders beim äußerst personalaufwendigen Kommunalraumsportfest im Sommer seien zahlreiche Helfer im Einsatz gewesen und man sei stolz darauf, diese Großveranstaltung nach wie vor in so einem ansprechenden Rahmen feiern zu können.

Dank an die Helfer

Aber auch bei der Instandhaltung des Sportgeländes, der Bewirtung am Sportplatz und im Sportheim sowie dem kompletten Übungs- und Spielbetrieb sowie im Jugendbereich könne man sich auf seine treuen Mitglieder verlassen. Ihnen allen galt der Dank des im vergangenen Frühjahr neu gewählten Vorstandsteams mit Patrick Rhein, Johannes Hemberger und Markus Koller.

AdUnit urban-intext3

Dem Vorsitzenden des Fußballkreises Buchen, Klaus Zimmermann aus Rosenberg, war es nach einem gemeinsamen Abendessen vorbehalten, den Ehrungsreigen zu eröffnen. In einem interessanten Kurzreferat beleuchtete er zunächst aktuelle Herausforderungen auf Verbands- und Vereinsebene.

AdUnit urban-intext4

Themen waren die Veränderungen beim DFB mit seinen neuen Präsidenten Fritz Keller, die Situation beim BFV, wo es zu einer Stichwahl zwischen Ronny Zimmermann und Hans-Jürgen Moos kommen wird, sowie die aktuelle Situation im Fußballkreis, bei dem im April ein neuer Vorsitzender zu wählen ist. Die vielen Ehrenamtlichen, die sich bei den Vereinen einbringen, seien für ihn Helden der Gesellschaft.

Für seine zehnjährige Aktivität als Spieler beim VfB erhielt Thomas Roth die Spielerehrennadel des BFV. Aufgrund seiner 15-jährigen Aktivität wurde Christian Hemberger mit der Spielerehrennadel in Silber ausgezeichnet. Michael Heid erhielt für seine zehnjährige Vorstandstätigkeit als Kassier die Verbandsehrennadel in Bronze.

Patrick Rhein, Johannes Hemberger und Markus Koller freuten sich, im Anschluss eine Reihe von Mitgliedern für ihre langjährige Vereinstreue auszeichnen zu dürfen. Für 20-jährige passive Mitgliedschaft erhielten Melanie Baumgartner, Trudbert Blatz, Erika Heid, Roswitha Heinrich, Yvonne Hemberger, Marita Scheuermann und Felix Strompf die Vereinsehrennadel in Bronze.

Die Ehrennadel in Silber für 30-jährige Mitgliedschaft überreichten sie an Andreas Schmitt. Für ihre 40-jährige Vereinsmitgliedschaft wurden Gerald Burkert, Ralf Lutz, Andreas Riehl, Gertrud Sauer, Holger und Stefan Schulz mit der Vereinsehrennadel in Gold ausgezeichnet.

Besondere Auszeichnung

Eine Ehrenurkunde erhielten Walter Gellner, Thomas Hemberger, Ruprecht Lutz und Alfred und Peter Scheuermann, die dem VfB seit 50 Jahren die Treue halten. Seit 70 sind Karl Gramlich und Gerhard und Valentin Weber Mitglied in der VfB-Familie. Eine besondere Auszeichnung erfuhr Thomas Hemberger, der unter großem Applaus zum Ehrenmitglied ernannt wurde. Er hat das Bild des VfB in den letzten Jahrzehnten mitgeprägt. Seit 50 Jahren ist er Mitglied, davon 20 Jahre als Aktiver in den legendären Landesligazeiten, als man als nahezu „unabsteigbar“ galt. Nach seiner aktiven Laufbahn brachte und bringt er sich in den verschiedensten Vereinsbereichen ein. Egal ob im Vorstand, als Jugendbetreuer oder im Trainerbereich. Überall steht er seinen Mann.

Geste an Spieler und Helfer

Eine schöne Tradition ist weiterhin die Ehrung aktiver Spieler für ihre Spieleinsätze im Seniorenbereich. Stefan Graf bringt es hier auf 400 Spiele, Patrick Rhein auf 350 und Johannes Hemberger, Christopher Scheuermann, Matthias Deseyve und Hendrik Wittwer auf 200. Als Lohn gab es die entsprechend gravierten Zinnbecher.

Zum Abschluss des offiziellen Teils wurden dann noch die die „guten Seelen“ in Hintergrund (Annika Rhein, Nadine Scheuerman-Lipski und Lea Schulz) mit einer kleinen Aufmerksamkeit bedacht. von