AdUnit Billboard
„Sängerbund“ Limbach - Freude über Auszeichnung zum 150-Jahr-Jubiläum groß / Ehrung wird im Spätherbst mit allen Sängern und Ehrengästen gefeiert

Conradin-Kreutzer-Tafel mit nach Hause gebracht

Von 
Lesedauer: 
Das Bild zeigt (von links): Bürgermeister Thorsten Weber, Josef Offele, Präsident des Badischen Chorverbandes, Schriftführer Valentin Knapp, Ehrenvorsitzender Linus Throm, den Vorsitzenden Thomas Kuhn und Ministerin Nicole Razavi. © Uwe Köbler

Limbach. Strahlender Sonnenschein und 20 Grad waren die optimale Voraussetzung für das Landes-Musik-Festival in Neresheim. 30 Chöre und Ensembles aller musikalischen Sparten verwandelten die Stadt auf der schwäbischen Alb unter dem Motto „Voll im Takt“ in ein einziges großes Festivalgelände.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Im Rahmen des Landesmusikfestivals wurde auch die Conradin-Kreutzer-Tafel an insgesamt 37 Chor- und Blasmusikvereine vergeben. Gestiftet vom Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg wird sie an Vereine verliehen, die 150 Jahre oder älter sind und sich künstlerische, volksbildende und kulturelle Verdienste um die Pflege der Amateurmusik erworben haben.

Zu diesem illustren Kreis gehört seit diesem Jahr auch der MGV „Sängerbund 1871“ Limbach der mit einer kleinen Abordnung in Neresheim vertreten war.

Angekündigt wurde das Limbacher Quartett mit der Laudatio „Der Männergesangverein ,Sängerbund 1871’ Limbach, aus der Region des schönen, badischen, touristisch beliebten Odenwald, mit der majestätischen Erhebung des Katzenbuckels und in unmittelbarer Nähe vom Neckar und vom Main.“

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Eiserner Wille zum Fortbestand

Den Verein zeichne besonders die Beständigkeit, die Leidenschaft zum Singen, die Lernfähigkeit, die Kameradschaft und besonders der eiserne Wille zum Fortbestand aus, was sich in der Kooperation mit dem benachbarten MGV „Liederkranz“ Trienz beweisen lasse, war darüber hinaus zu erfahren.

So viel Lob gefiel natürlich nicht nur dem MGV-Vorsitzenden Thomas Kuhn, dem von der Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen Nicole Razavi, die Conradin-Kreutzer-Tafel mit Urkunde ausgehändigt wurde.

Glückwünsche für die Odenwälder Sängerabordnung gab es zudem vom Präsident des Badischen Chorverbandes Josef Offele, der eigens zu dieser Veranstaltung angereist war. Besonders erfreut waren der Vorsitzende Thomas Kuhn und die Abordnung des Vorstands um Ehrenvorsitzenden Linus Throm und dem als Schriftführer und Kassier tätigen Valentin Knapp, dass sie von dem Repräsentanten der Gemeinde Limbach, Bürgermeister Thorsten Weber, begleitet wurden.

Diese denkwürdige Ehrung durch das Land Baden-Württemberg wird im Spätherbst mit allen Sängern und Ehrengästen in einem kleinen Festakt gebührend gefeiert.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1