Auszeichnung - Tischer erfolgreich bei DLG-Prämierung Zur Premiere gab es Gold und Silber

Lesedauer: 

Albin Hayn, Ingrid Henn, Andrea Kurz, Elisabeth Anker und Dirk Wiederroth zeigen in Lauda stolz die Urkunden.

© Herbert Bickel

Lauda-Königshofen/Bad Mergentheim. Premiere mit Prämierung: Erstmals stellte sich die Metzgerei Tischer der freiwilligen Qualitätskontrolle durch die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) - und das sogleich mit großem Erfolg.

Sechs Sorten eingereicht

AdUnit urban-intext1

Sechs Sorten seiner Wurstwaren reichte der Betrieb mit Sitz in Lauda bei diesem nach strengsten Kriterien ablaufenden jährlichen Wettbewerb ein, gekrönt durch fünf goldene Medaillen und eine silberne Plakette.

Die höchste Stufe der Auszeichnungen - eben Gold - gab es dabei für die Wiener Würstchen, Lyoner, Knacker, Fleisch- und Jagdwurst, während die stets kritischen Prüfer den Bierschinken mit Silber bedachten.

Erhältlich jeweils in den drei Verkaufsstellen der Metzgerei in Lauda, Königshofen und Bad Mergentheim sowie in den umliegenden Edeka-Märkten, künden dort inzwischen großformatige Urkunden von der auf Anhieb gelungenen Teilnahme an der regelmäßigen DLG-Veranstaltung. bix