Falken nisten in Lauda - Sechs Jungvögel verlassen nun das Nest "Willkommene Gäste" werden flügge

Von 
Lorena Klingert
Lesedauer: 

Hungrige Schnäbel: Der Falkennachwuchs will gefüttert werden.

© Götzelmann

Bereits seit 1998 beobachten Matthias Götzelmann und seine Frau Marion immer wieder Falken in näherer Umgebung.

Jedes Jahr im Frühjahr waren einige Falken ums das Haus und im näheren Umkreis zu sehen und machten auf der Dachpfette Rast. Das Holzhaus der Götzelmanns, das von viel Grün umgeben ist, schien für die Vögel ein beliebter Anziehungspunkt zu sein. Mehrere Männchen machten

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Verpassen Sie keine regionalen Themen mehr und lesen auch diesen Artikel mit dem Abo

Schön, dass Sie bei uns sind! Jetzt registrieren und diesen Artikel unverbindlich als einen von 5 Artikeln im Monat gratis freischalten.

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden
  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen