AdUnit Billboard
Am 4. September - AfD-Veranstaltung und Demo

Vorkehrung zu Auftritt von Höcke

Von 
Diana Seufert
Lesedauer: 

Lauda-Königshofen. Wenn bei der Wahlkampf-Veranstaltung der AfD in Königshofen am Samstag, 4. September, der AfD-Fraktionsvorsitzende im thüringischen Landtag auftritt, sorgt das in der Region für Betriebsamkeit. Höcke zählt zum besonders radikalen Flügel seiner Partei.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Wir müssen die Flächen zur Verfügung stellen“, sagt Lauda-Königshofens Bürgermeister Dr. Lukas Braun auf Anfrage und verweist auf das Grundgesetz, verbunden mit dem Versammlungsgesetz. Nach Absprache mit der Polizei habe man sich für den Standort an der Tauber-Franken-Halle entschieden. Angefragt worden sei der Platz für die Veranstaltung von der AfD-Bundestagkandidatin Dr. Christina Baum. Dass Höcke als Redner kommt, sei im Vorfeld nicht klar gewesen, macht Braun deutlich.

Vorkehrungen wurden aber dennoch getroffen. So werden die Glascontainer an der Tauber-Franken-Halle nicht zur Verfügung stehen und auch das Ordnungsamt wird verstärkt Präsenz zeigen.

„Die zuständige Versammlungsbehörde hat vorab die Stadt Lauda-Königshofen, die Polizei und Vertreter der AfD zu einem gemeinsamen Kooperationsgespräch eingeladen. Es wurden dabei unter anderem organisatorische Punkte und auch die geplanten Auflagen besprochen“, heißt es dazu aus dem Landratsamt. „Es wurde die Auflage erteilt, dass im Verhältnis zur Anzahl der Teilnehmer eine bestimmte Anzahl an ehrenamtlichen Ordnern zur Verfügung stehen bzw. eingesetzt werden muss“, wird weiter ausgeführt.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Auch bei der Polizei wurden entsprechende Vorbereitungen getroffen (wir berichteten). Da von einem breiten Bündnis eine Gegen-Demo unter dem Motto „AfD-Hetze in die Tonne“ angekündigt wurde, wird die B 290 halbseitig dafür zwischen Ortsmitte und Halle gesperrt.

Bei der Stadt Lauda-Königshofen und im Landratsamt hofft man auf einen reibungslosen Verlauf beider Veranstaltungen.

Redaktion Hauptsächlich für die Lokalausgabe Tauberbischofsheim im Einsatz

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1