AdUnit Billboard
Aktion erfolgreich

Viele Erstimpfungen in Lauda-Königshofen durchgeführt

Von 
dib
Lesedauer: 

Lauda-Königshofen. Ein voller Erfolg war aus Sicht der Stadtverwaltung der Impftermin in der Tauber-Franken-Halle am Mittwoch in Königshofen. „Das Team hätte viel mehr als die 300 Dosen verimpfen können“, betont Andreas Buchmann, Fachbereichsleiter für öffentliche Sicherheit bei der Stadt. Und diese 300 Dosen waren aufgrund des enormen Zuspruchs schon aufgestockt worden. Besonders froh ist er, dass unter den Interessenten auch viele dabei waren, die sich ihren ersten Piks gegen Corona abgeholt haben. Aber auch zahlreiche Auffrischungsimpfungen wurden durchgeführt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Die wichtigsten News des Tages

FN Mittags Newsletter - Jetzt anmelden!

Mehr erfahren

Bereit gegen 7.30 Uhr hatten sich die ersten Impfwilligen eingefunden, obwohl die Räume erst um 10 Uhr geöffnet wurden. „Die Schlange ging weit über die TV-Turnhalle hinaus“, berichtet Buchmann von einer großen Resonanz. Damit niemand stundenlang warten musste, wurden Gruppen gebildet und zeitlich unterteilt. Damit habe man auch die Schlange entzerren können.

Ein großes Lob hat Buchmann für das Mobile Impfteam, das ohne Pause sechs Stunden aktiv war und auf drei Impfstraßen verteilt dafür gesorgt hat, dass keine allzulangen Wartezeiten entstanden sind. Die Stadt habe Hilfestellung bei der Abwicklung und im Vorfeld beim Aufbau geleistet. Unterstützt wurde das Impfteam aus Schwäbisch Hall auch von Mitgliedern der DLRG und der Freiwilligen Feuerwehr.

Mehr zum Thema

Coronavirus - täglich aktualisierte Grafiken

Main-Tauber-Kreis: Fallzahlen und Sieben-Tage-Inzidenz

Veröffentlicht
Von
Ralf Scherer und Veronika Kremsreiter
Mehr erfahren

Natürlich habe es auch Interessenten gegeben, die nicht mehr zu Zuge gekommen sind, weiß der Fachbereichsleiter. „Die Nachfrage ist also da“, sagt Buchmann. Deswegen fände man es auch bei der Stadtverwaltung Lauda-Königshofen wünschenswert, wenn solche Termine regelmäßig stattfinden könnten. dib

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Thema : Coronavirus

  • Corona-Pandemie Kreis richtet Impfstützpunkt in der Main-Tauber-Halle Königshofen ein

    Mit einem breit angelegten Konzept sollen die Coronavirus-Schutzimpfungen im Main-Tauber-Kreis weiter deutlich vorangebracht werden. Insgesamt vier Impfzentren sollen dabei helfen.

    Mehr erfahren
  • Impfstützpunkt Fahrenbach startet Stützpunkt in Fahrenbach: Erste Impfstraße läuft, fünf weitere sollen folgen

    Mit gut 100 Impfungen am ersten Tag hat der regionale Impfstützpunkt des Kreises in Fahrenbach seine Arbeit aufgenommen. Es sollen mehr werden, doch das dauert, weil Impfteams fehlen. Landrat Dr. Brötel dämpfte zu hohe Erwartungen.

    Mehr erfahren
  • Neckar-Odenwald 168 Personen neu infiziert

    Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Neckar-Odenwald-Kreis ist am Mittwoch nach Angaben des Landesgesundheitsamts (LGA) Baden-Württemberg um 167 auf 10 339 gestiegen. Parallel dazu hat die Sieben-Tage-Inzidenz mit einem Wert von 504,9 einen neuen Höchstwert erreicht. Mitarbeiter des Landratsamts Neckar-Odenwald stehen für Fragen rund um das Corona-Virus unter Telefon 06261/843333 oder 06281/52123333 wochentags von 8 bis 16 Uhr sowie an Samstagen und Sonntagen von 11 bis 15 Uhr zur Verfügung. Bild: dpa {element} {furtherread}

    Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1