AdUnit Billboard
Kooperation - Tageselternverein bietet Beratungsstunden im Bürgertreff Mehrgenerationenhaus

Unverzichtbarer Beitrag in Sachen Kinderbetreuung

Von 
stv
Lesedauer: 
Bürgermeister Dr. Lukas Braun, Sozialpädagogin Judit Menz, Vorstandsvorsitzende Betty Penzhorn, Leiterin des Bürgertreffs Karolina Podlech, Fachbereichsleiterin Sabine Baumeister und Stellvertreter Martin Bethäuser freuten sich, dass der Tageselternverein ab Mitte Oktober Beratungsstunden im Bürgertreff Lauda-Königshofen anbietet. © Stadt

Lauda-Königshofen. Der Tageselternverein Main-Tauber-Kreis kooperiert ab sofort mit dem Bürgertreff Lauda-Königshofen und bietet in den Räumlichkeiten in der Josef-Schmitt-Straße 26a Schulungen für Tageseltern und Beratungszeiten für interessierte Eltern an. Bei der Vertragsunterzeichnung waren sich alle Beteiligten einig, dass der Verein mit seiner Arbeit einen unverzichtbaren Beitrag für mehr Flexibilität bei der Kinderbetreuung leistet.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Unser Verein setzt sich für eine qualifizierte Kinderbetreuung ein und unterstützt Eltern bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Er berät zudem Eltern und Tageseltern in allen Fragen der Tagespflege und begleitet die Betreuungsverhältnisse von der ersten Kontaktaufnahme bis zum Abschluss“, erläuterte Fachberaterin und Sozialpädagogin Judit Menz vor Ort. Beratung, Betreuung und Ausbildung hätten anfangs noch in den Kinderschuhen gesteckt, doch dank einer beständigen Netzwerkarbeit und durch die konstante inhaltliche Verbesserung des Angebots habe sich der Tageselternverein innerhalb kürzester Zeit sehr gut entwickelt. Kontrolle, Vertrauen und Verantwortung seien die entscheidenden Elemente gewesen, die den Tageselternverein zum Erfolg verholfen hätten. „Dass wir heute so gut da stehen, ist das Ergebnis einer gemeinsamen Kraftanstrengung, an der vor allem auch die engagierten Tagesmütter und Tagesväter großen Anteil hatten“, ergänzte die Vorstandsvorsitzende Betty Penzhorn im Gespräch mit Bürgermeister Dr. Lukas Braun, der städtischen Fachbereichsleiterin Sabine Baumeister, ihrem Stellvertreter Martin Bethäuser sowie Karolina Podlech, der Leiterin des Bürgertreffs.

Das Netzwerk umfasse derzeit rund 80 aktive Tagesmütter, die 300 Kinder zwischen 0 und 14 Jahren betreuen. „Wir spüren den Geburtsboom“, so Penzhorn. Um Tagesmutter oder Tagesvater zu werden, seien etwa 300 Unterrichtseinheiten notwendig. „Wir prüfen die Voraussetzungen, stellen den Kontakt mit den übergeordneten Behörden her und begleiten den oft langwierigen Prozess“, merkte die Vorsitzende an. Dass sich das Anerkennungsverfahren jetzt bundesweit auf einem einheitlichen Niveau befindet, begrüßt die Vorstandsvorsitzende.

Dass der Tageselternverein Main-Tauber-Kreis in den Räumen in der Josef-Schmitt-Straße 27 heimisch ist, freut auch die Leiterin der kommunalen Einrichtung, Karolina Podlech. Das Angebot passe hervorragend zur Ausrichtung des Bürgertreffs und sei eine stimmige Ergänzung. „Unser Bogen ist bereits jetzt breit gespannt. Er reicht von der internationalen Krabbelgruppe bis hin zur Memory-Gruppe, die sich speziell an Personen mit Demenzerkrankung richte.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Bürgermeister Dr. Lukas Braun und Sabine Baumeister sowie Martin Bethäuser zeigten sich erfreut über die erzielte Einigung. „Tageseltern stellen eine ganz, ganz wichtige Ergänzung zum Kindergartenangebot dar. Sie ermöglichen eine individuelle Flexibilität, die man woanders gar nicht bieten kann“, so das Stadtoberhaupt. stv

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1