AdUnit Billboard
Katholische Pfarrgemeinde - Höchsten örtlichen Marienfeiertag in Oberlauda begangen

Skapulierfest zieht viele Gläubige an

Von 
erha
Lesedauer: 
Zahlreiche Oberlaudaer nahmen am Skapulierfest teil. © Haas

Oberlauda. Die katholische Pfarrgemeinde Oberlauda feierte am Sonntag mit dem Skapulierfest ihren höchsten örtlichen Marienfeiertag. Im Normalfall wird nach dem Festgottesdienst traditionell eine Prozession durch den Ort durchgeführt, die jedoch, wie schon im Vorjahr, ausfallen musste.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das Pfarrgemeindeteam und seine Helfer Nicole Bamberger, Diana Fleuchaus, Martina Mohr, Judith Stang, Rainer Ebert und Gerhard Sack hatten deshalb am späten Nachmittag zu einer kleinen Andacht zu Ehren des Hl. Josef, der natürlich auch in Form einer Statue anwesend war, an den zweiten Altenberg-/Weinbergweg (Platz des Johannisfeuers) geladen und entsprechende Texte vorbereitet, die auch im Wechsel vorgetragen wurden. Unterstützt von Ministranten und der Mesnerin Hildegard Zettelmeier und musikalisch umrahmt von der Musikkapelle Oberlauda unter der Leitung von Maximilian Mohr, rundete diese kleine Feier den etwas außergewöhnlichen Festtag bei trockenem und damit schönstem Wetter optimal ab. Diesen Eindruck hatten sicherlich auch die zahlreichen Gläubigen, die den Weg „in die Weinberge“ nicht gescheut hatten, manche vielleicht auch als „kleinen Ersatz“ für die ausgefallene Prozession. Zum Schluss gab es dann noch einen von Pfarrer Stefan Märkl gespendeten Segen, ehe die Feier zu Ende war. erha

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1