Streuobst - Auf der Hirtenwiese in Königshofen finden sich Exemplare, die in keiner Baumschule mehr erhältlich sind / Einige Stämme für die Wasserleitung gefällt Seltene Apfelsorten ein bedrohter Schatz

Von 
Diana Seufert
Lesedauer: 
Kerngesund und mit der typischen braunen Färbung gezeichnet sind die Stämme gewesen, wie Streuobstwiesenbesitzer Hermann Popp betont. © Diana Seufert

Auf der Hirtenwiese wachsen seltene Apfelbäume. Die historischen Sorten findet man kaum noch. Deshalb gilt es, sie zu erhalten, findet Hermann Popp.

Königshofen. Es ist ein wahres Kleinod, das sich dem Besucher bietet. Auf der 1,5 Hektar großen Wiese neben der Tauber gedeihen mehr als 50 Apfelbäume, ein prächtiger Birnbaum überragt alles. In Reih’ und Glied gesetzt, sind manche Stämme

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen