AdUnit Billboard
Schule für Musik und Tanz im Mittleren Taubertal - Martin Scheffel unterrichtet seit 30 Jahren

Schlagzeuger mit Rhythmus und Leidenschaft

Von 
stv
Lesedauer: 
Musikschulleiter Edgar Tempel (links) und Bürgermeister Dr. Lukas Braun gratulierten dem Schlagzeuglehrer Martin Scheffel für sein erfolgreiches musikalisches Wirken seit 30 Jahren. © Stadtverwaltung

Lauda-Königshofen. Schon seit knapp 60 Jahren gibt es die Schule für Musik und Tanz im Mittleren Taubertal. Die Hälfte ist Martin Scheffel ein Teil davon. Für sein langjähriges Wirken an der renommierten musikalischen Bildungseinrichtung in Lauda wurde er jetzt von Musikschulleiter Edgar Tempel und Bürgermeister Dr. Lukas Braun geehrt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Als Martin Scheffel 1991 die ersten Schüler, damals noch an einem einzigen Nachmittag, unterrichtete, konnte man sich das stark wachsende Interesse am Percussion- und Schlagzeugunterricht noch kaum vorstellen. Doch das Team glaubte fest an das neue Unterrichtsfach, das schon damals vielen Musikschülern das notwendige Können vermittelte, um in Projektorchestern, Schulbands, Spielmannszügen oder örtlichen Musikvereinen mitzuwirken. So wurde der anfänglich überschaubare Instrumentenbestand sukzessive erweitert, dass mittlerweile neben klassischen Schlagzeugen auch Vibraphone, Marimbaphone, Trommeln und weitere Percussions-Instrumente zur Verfügung stehen.

Viele Kooperationen

Man sollte schon eine gewisse Lautstärke vertragen, schmunzelt der Jubilar, wobei sich moderne E-Drums ganz gut für ruhige Trainingseinheiten zuhause eigneten. Für ihn ist klar: Die Entscheidung, Schlagzeuglehrer zu werden, habe er noch nicht bereut, ganz im Gegenteil.

Martin Scheffel, der an der Berufsfachschule für Musik des Bezirks Mittelfranken studierte, hat zweifellos die Leidenschaft am Unterrichten im Blut. Dank vielfältiger Kooperationen mit regionalen Blasmusikverbänden oder dem sozialpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum habe sich der Schlagzeuglehrer große Verdienste erworben, freute sich Musikschulleiter Edgar Tempel im Rahmen einer Ehrung im Rathaus Lauda.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

„Die positiven Rückmeldungen der Musikschüler, aber auch die nachweisbaren Auszeichnungen können sich sehen lassen“, zeigte sich Tempel dankbar. Als Dankgeschenk überreichte er dem Jubilar einen Präsentkorb.

Der Würdigung und Wertschätzung schloss sich auch Bürgermeister Dr. Lukas Braun an und wünschte weiterhin viel Spaß am Unterrichten, um aktive und neue Schüler für Musik zu begeistern. stv

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1