AdUnit Billboard
Ruftaxi - Bei Inzidenzstufe 1 höhere Kapazitäten im Angebot

Ruftaxiverkehr Main-Tauber: Wieder mehr Fahrgastplätze verfügbar

Von 
vgmt
Lesedauer: 

Main-Tauber-Kreis. Aufgrund der aktuell niedrigen Infektionszahlen im Kreis hat sich das Landratsamt dazu entschlossen, die maximal zulässigen Fahrgastkapazitäten im Ruftaxiverkehr wieder anzuheben. Ab Montag, 5. Juli, können in Pkw wieder bis zu maximal zwei und in Kleinbussen mit neun Sitzplätzen wieder bis zu maximal vier Fahrgäste befördert werden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Mit der Kapazitätserweiterung im Ruftaxiverkehr tragen wir sowohl den gesunkenen Inzidenzwerten als auch dem gesteigerten Mobilitätsbedarf in der Bevölkerung Rechnung“, erklärt Ursula Mühleck, Geschäftsführerin der VGMT und Dezernentin beim Landratsamt. Demnach wird die Kapazitätserweiterung vorerst auf 50 Prozent der maximal zulässigen Fahrgastkapazität beschränkt und gilt lediglich während der Inzidenzstufe 1.

Das Landratsamt und die VGMT weisen darauf hin, dass laut aktueller Corona-Verordnung bei der Nutzung von Bus, Bahn und Ruftaxi sowie an Bahn- und Bussteigen weiterhin die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nase-Bedeckung gilt, sofern beim Warten der Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht dauerhaft eingehalten werden kann.

Infos zum Fahrplan und zu den Tarifangeboten des VRN gibt es rund um die Uhr unter www.vrn.de, in der kostenlosen myVRN-App und unter www.vgmt.de. Ebenfalls rund um die Uhr erreichbar ist die telefonische Fahrplanauskunft und Ruftaxizentrale unter der Servicenummer 0621/1077077. Das VGMT-Team ist während der Geschäftszeiten in der Geschäftsstelle in Lauda oder telefonisch unter der Nummer 09343/62140 erreichbar. vgmt

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1